Vengeful – Die Rache ist mein von V. E. Schwab

Ein Zauberer verrät seine Tricks nicht.
Aber Sie sind kein Zauberer, sondern ein Mörder.

Seite 221

Inhalt:

Unsere Vergangenheit können wir uns nicht aussuchen. Unsere Zukunft dagegen schon.

Seite 204

Marcella war die Frau des mächtigsten Unterweltbosses der Stadt – bis er sie umgebracht hat. Doch Marcella überlebt und kehrt mit gewaltigen Kräften zurück. Und mit dem brennenden Wunsch sich zu rächen. Mit aller Macht kämpft sie sich an die Spitze der Unterwelt und schart weitere EOs um sich. Doch dann kreuzt ihr Weg den Feldzug von Victor Vale und Eli Ever und Marcella steigt in ein gefährliches Spiel ein.

Meinung:

Bitte beachtet, dass es sich um einen zweiten Band handelt und Teile aus Band I zwangsläufig gespoiliert werden. Zu Anfang des Buches wird erklärt, wer Marcella ist und wie sie starb. Doch entgegen meiner Erwartungen geht es nicht in der gesamten Handlung um sie, sondern nach wenigen Kapitel gibt es einen Sprung zurück zu einigen Figuren, die wir bereits kennen. Viktor, Syd und Mitch sind noch immer gemeinsam unterwegs und haben eine neue Mission, denn irgendetwas stimmt mit Viktor nicht. Seit Syd ihn von den Toten zurückgeholt hat, hat er „Aussetzer“. Auf der Suche nach einem Heilmittel reisen die drei quer durch das Land, immer in Deckung, immer auf der Hut.

„Vielleicht war sie ja tatsächlich aus Glas.
Aber wenn Glas zerbrach, dann war es scharf …“

Seite 16

Auch Eli treffen wir wieder, er sitzt in dem Gefängnis einer Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die EOs zu finden und ihre Gefahr für die Menschheit einzuschätzen. Eli arbeitet mit Stell zusammen, um Fälle aufzuklären, allerdings versteckt hinter dicken Mauern – bis Stell an einen Gegner gerät, dem er nicht gewachsen ist.

Auch Marcellas Geschichte wird weitererzählt, denn sie hat den Mordversuch ihres Mannes überlebt und kehrt mit krassen Fähigkeiten zurück, bereit sich zu rächen. An ihrer Seite ist bald eine weitere EO mit der beeindruckenden Fähigkeit die Gestalt zu wechseln – June. Doch damit gibt Marcella sich nicht zufrieden, Schritt für Schritt sammelt sie mehr Macht und bewegt sich auf den Thron der Unterwelt zu.

„Wut ist verständlich. Mord dagegen ein Problem.“

Seite 157

Mir hat dieser Band sehr viel besser gefallen als der Vorgänger. Der Schreibstil war gut und trotz der vielen Personenwechsel wusste ich immer, in welcher Perspektive ich gerade bin. Schwieriger waren die Zeitsprünge, die haben mich schon öfter mal rausgebracht und für Chaos im Kopf gesorgt. Die Figuren – ganz besonders Eli –  erhalten in diesem Band viel mehr Tiefe. Syd sieht Mitch und Viktor als Familie und sehnt sich doch nach einem beständigen Zuhause und Normalität. Mein liebster Charakter war June, ich fand sie wahnsinnig spannend und hätte gerne noch so viel mehr über sie erfahren.

„Du siehst aus wie Schneewittchen, das gerade die Königin getötet und ihr den Spiegel geklaut hat.“

Seite 464

Wie auch in Band I fließt viel Blut, es ist grausam und brutal, aber nicht so Gemetzel verherrlichend, wie Game of Thrones oder die Azuhr Reihe von Hennen. Trotzdem blieb bei mir immer der Gedanke im Hinterkopf, dass ich hier gerade mit Mördern mitfiebere und das hat mir schon ein bisschen Bauchweh gemacht. In der Leserunde, in der ich mit diesem Buch teilnehmen durfte hieß es in einem Beitrag „unsere Helden“. Aber für mich hat dieses Buch keine Helden, denn sie alle morden sich ohne schlechtes Gewissen quer durch die Weltgeschichte und ich finde, man muss hier wirklich vorsichtig mit seinen Äußerungen sein.

Am Ende waren für mich noch einige Dinge offen, aber Gerüchten zufolge, ist ein dritter Band bereits in Arbeit.

June würde nie wieder sie selbst sein. Doch sie konnte jemand sein, den man nicht so schnell vergaß.

Seite 409

Urteil: Band II hat mir sehr viel besser gefallen, als sein Vorgänger. Es war spannend und nicht mehr so düster und der Aufbau der Figuren war sehr großartig. Die Thematik ist schwer und die Moral darf nicht in Vergessenheit geraten. Ich hoffe, es gibt bald einen dritten Band!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here