The Lie She Never Told von Laura Labas

Vor drei Jahren floh sie aus ihrer Heimat, weil man ihr den Tod ihrer besten Freundin anhängte. Jetzt ist sie zurück, um die Wahrheit herauszufinden.

The Lie She Never Told von Laura Labas

Inhalt:

Vor drei Jahren hat Faith Rochester ihre beste Freundin verloren und ihrer Heimatstadt den Rücken gekehrt. Niemand weiß, was damals geschehen ist, doch ein Foto in einer Zeitung wirbelt alles wieder hoch. Faith kehrt zurück, um Emmas Tod aufzuklären, doch in Grayne Village begegnet man ihr nur mit Hass. Besonders Liam, Emmas Bruder ist nicht besonders erfreut sie wiederzusehen. Aber Faith muss die Wahrheit endlich herausfinden. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung?

Meinung:

Vielen Dank an Laura Labas und Lovelybooks für mein LeserundenReziBuch. Ich war schon seit einiger Zeit neugierig auf Lauras Bücher und (Spoiler) ich bin nicht enttäuscht worden.

Faith kehrt zurück nach Grayne Village, ihre Heimat, die sie vor drei Jahren verlassen musste. Hass und Anschuldigungen trieben sie aus der Stadt, denn Faith soll ihre beste Freundin Emma ermordet haben. Ein Autounfall und eine schicksalhafte Nacht, an die sich Emma nur bruchstückhaft erinnern kann. Doch dann taucht in ihrem neuen Leben ein Foto auf, ein Foto, das Emma zeigt! Und Faith entschließt, dass sie endlich herausfinden will, was damals passiert ist.


Das Buch war unglaublich spannend! Ich hatte Verdächtige, dann war ich mir wieder sicher, der kann es auf keinen Fall sein. Zwei Kapitel war ich mir sicher, dass Emma noch lebt, dann war ich mir wieder sicher, dass sie tot ist … ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, ich wollte unbedingt wissen, was des Rätsels Lösung ist. Die Auflösung hat mir gut gefallen und auch wie das Buch endet. Ich habe mich Faith sehr nahe gefühlt, was sie erleben muss in dieser Geschichte, die Ablehnung, das ist mir unheimlich nahe gegangen und ich war so wütend, auf diese ganzen verstockten Leute!

Die Charaktere mochte ich auch richtig gerne, also die Netten. Es gibt auch eine Liebesgeschichte, die sich erst sehr schön entwickelt und mir dann ein bisschen sehr schnell ging, aber das ist Geschmacksache. Was mir ein bisschen gefehlt hat, ist der Bezug zu ihrem neuen Leben. Hin und wieder gab es da ein paar Einblicke, die ich richtig schön fand, da hätte es gerne mehr geben dürfen.

Was ich noch sehr gut fand ist, dass das Buch trotz der schlimmen Themen nicht zu düster und deprimierend wird!

Noch etwas persönliches: Faith verarbeitet in diesem Buch ihren Autounfall. Das ist mir unheimlich nahe gegangen und hat mich aufgewühlt, weil ich damit selber eine Vergangenheit habe. Solltet ihr auch von so etwas betroffen sein, kann ich euch nur raten, es mit dem Buch sehr sehr langsam angehen zu lassen oder es vielleicht sogar lieber nicht zu lesen. Ich hätte es selber von mir nicht gedacht, aber diese Szenen haben einiges ausgelöst. Also achtet auf euch.

Urteil:

Eine sehr spannende Geschichte über eine Stadt voller Idioten und eine starke Protagonistin, auf der Suche nach der Wahrheit.

Titel: All the lies she never told

Autor: Laura Labas

Übersetzung: nein

Taschenbuch: 306

Verlag: Drachenmond

ISBN: 9783959916806

Übersetzung: nein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here