Lesemonat Januar 2019 | Liz

Im Januar habe ich mich ausschließlich mit High Fantasy und Romanen abgewechselt, meine absoluten Lieblingsgenres ♥

Lesemonat Januar 2019|Liz

Das Erwachen des Feuers – Anthony Ryan

Auf diese Triologie habe ich mich als Fan der Rabenschatten Bücher unheimlich gefreut! In einer Steam Punk Welt jagen Menschen Drachen, weil ihr Blut ihnen besondere Fähigkeiten verleiht. Der Einstieg war leider ziemlich schwierig und zäh. Zwischendurch wurde es dann zweitweise Richtung gut, aber im Großen und Ganzen konnte ich irgendwie nicht richtig in die Buchwelt eintauchen. Ich will den zweiten Band aber trotzdem unbedingt lesen (:

Meine ausführliche Rezi zu Band I findet ihr hier und für Band II hier.

Moses Lake – Lisa Wingate

Weil es mit “Das Erwachen des Feuers” nicht so super lief, habe ich noch etwas Ruhigeres aus dem Regal geholt. In Moses Lake, geht es um Andrea Henderson, die gerade eine schlimme Trennung hinter sich hat und zusammen mit ihrem 14jährigen Sohn nach Moses Lake in das Strandhaus ihrer Eltern zieht. Sie arbeitet als Sozialarbeiterinnen und kümmert sich um Familien, die Hilfe brauchen. Das Buch konnte mich leider auch nicht ganz überzeugen, die Idee war zwar gut, aber ich bin mit den Figuren nicht warm geworden und fand die Liebesgeschichte nicht so gut.

Rebekkas Melodie von Tamera Alexander

Ein sehr schöner, ruhiger Roman, über eine Frau, die darum kämpft in einem Orchester spielen zu dürfen ♥ So verrückt, dass das den Frauen früher nicht erlaubt war oder? Ehrlich gesagt wusste ich das gar nicht. Das Buch ist auf jeden Fall sehr schön geschrieben, hat ein paar Längen und ich hätte das Element der Straßenkinder gerne noch ausgeprägter gehabt, aber es ist trotzdem eine tolle Geschichte (:

Meine ausführliche Rezi findet ihr hier.

Das Geheimnis von Askir Band I – III von Richard Schwartz

„Seltsames geschieht mit Menschen, wenn man sie einsperrt.“

Das Geheimniss von Askir Band I

Ich habe beim Piper Verlag Werbung für eine Neuauflage dieser Bücher (wiiirklich schöne Cover!) gesehen und in die Leseprobe reingeschaut, die mich total begeistert hat! 😍 Die Erzählweise ist eine Mischung aus Karl May und Herr der Ringe, perfekt für mich 💕 Also hab ich mir den ersten Band bei Tauschticket angefordert und es durchgesuchtet. Und es war gut, wirklich gut, die Stimmung, das Setting, die Charaktere – ich war restlos begeistert. Aber dann wurde es stellenweise so billig, die Tochter des Wirts wird plötzlich zum Sexmonster und die krasse Dunkelelfe zur Domina und das ganze war sprachlich einfach … ne. Im zweiten Band war das nicht mehr so schlimm, dafür hat die magische Erzählweise auch etwas nachgelassen. Ich war echt schon ewig nicht mehr so hin und hergerissen, was ich von einem Buch halten soll. Band 3 hat mit der Erzählweise wieder einiges wett gemacht und die Handlung war wirklich gut und spannend. Aber die Liebesbeziehungen sind immer noch irgendwie schmierig dargestellt. Ich bin noch unentschieden, ob ich die Reihe weiter verfolge. Vielleicht schau ich auch mal in die Neuauflage, könnte ja sein, dass die Stellen, die ich nicht mochte da ganz anders überarbeitet sind 😊😋 Kennt irgendjemand die Bücher? Ich brauche einen Rede-Buddy 😍

Die Sünden aus der Vergangenheit – Dani Pettrey

Vielen Dank an den francke Verlag und an Lovelybooks für dieses Leserunden-Exemplar. Ich kenne die Autorin schon durch ihre Alaska Reihe und war sehr gespannt. Das Cover ist eher düster und hat mich nicht so sehr angesprochen, ebenso wie der sehr harte Titel. Es waren tatsächlich Autorin und Verlag, die mich neugierig gemacht haben (: Eine spannende Geschichte, deren Handlung hier und da etwas ausführlicher hätte sein können und mit einem eher schwachen Ende, aber sehr tollen Charakteren, die Lust auf mehr machen. Von mir gibt es fette drei Sterne mit Leseempfehlung (:

Meine ausführliche Rezi findet ihr hier.

Fäulnis – Die Rabenringe Band II

Das letzte Buch für diesen Monat war der zweite Band der Rabenringe. Tolle Charaktere in einer rasanten Handlung, die neue Wege einschlagen, um alte Dinge ans Licht zu bringen. Ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und sehr gemocht, besonders Hirka ist mir ans Herz gewachsen. Ich mag die tiefe, die die Geschichte gewonnen hat und bin super gespannt, auf das Finale! Meine ausführliche Rezi findet ihr hier.

Verschiedenes:

Außerdem habe ich noch „Still broken“ von April Dawson angefangen, aber es hat mir leider überhaupt nicht gefallen und ich habe es abgebrochen. Die Figuren und der Schreibstill waren gar nicht meins, aber das Cover ist wirklich ein Traum (:

Außerdem habe ich „Die Dinge, über die wir schweigen“ von Lea Dittrich gelesen. In dieser Geschichte ist Mimi auf der Suche nach ihrer Mutter. Eine Mutter von der sie sagen, dass sie bei ihrer Geburt gestorben ist. Aber warum kann Mimi sich dann an sie erinnern? Ist das alles nur Einbildung? Oder steckt doch mehr dahinter?

Und dann habe ich noch den neusten Band von den Elisabeth Büchle Taschenbüchern gelesen „Unter dem Abendstern“. Eine sehr ruhige Geschichte, eine eingeschneite SkiHütte und als die frostigen Temperaturen das Ferienhaus von der Außenwelt abschneiden, sehen sich die Gäste mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Leider waren mir die Vorgänger nicht mehr soo krass präsent, sonst hätte ich es vielleicht noch toller gefunden altbekannte Protagonisten wieder zu treffen, aber ich könnte ja Ende 2019 einfach einen Reread starten ♡

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here