Lesemonat Januar 2019 | Steffi

Lesemonat Januar 2019 | Steffi

Und schon ist der erste Monat des Jahres 2019 rum und es wird Zeit für den Lesemonat Januar 2019 | Steffi hat durch die Ferien zu Beginn des Jahres einige Bücher vom SuB befreien können und endlich auch Talon begonnen (woraufhin die Bände 3-5 gleich einziehen mussten). Aktuell ist sie am fünften Band, den vierten und den finalen Band zeigt sie euch dann im Februar.

Viel Spaß beim Stöbern!

New York zu verschenken von Anna Pfeffer Rose Snow

New York zu verschenken von Anna Pfeffer

Nach meinem letzten Buch im Dezember (Wo das Dunkel schläft, siehe Lesemonat) war mir nach lockerer leichter Lektüre und genau das habe ich bekommen. New York zu verschenken von Rose Snow aka Anna Pfeffer ist ein Chat-Roman. Der Leser erfährt also nur, was sich die Protagonisten schreiben. Diese Form besitzt ihren ganz eigenen Reiz und durch die humorvolle Erzählweise konnten mich die Autorinnen vollkommen einnehmen. Nichtsdestotrotz gibt es eine Spannungskurve, eine Entwicklung, einen dramatischen Höhepunkt – weshalb ich das Buch innerhalb weniger Stunden beendet hatte. Für Zwischendurch eine absolute Empfehlung.

Arlo Finch: Im Tal des Feuers von John August

Arlo Finch: Im Tal des Feuers von John August

Ein Zufallsgriff aus dem SuB, nachdem ich das Buch von der Frankfurter Buchmesse mitgebracht hatte. Aber schon innerhalb der ersten Seiten hatte mich der Autor in seinen Bann gezogen. Arlo muss mit seiner Familie in die Berge ziehen, in ein uraltes Haus, das im Besitz der Familie ist. Doch nicht das ist das wundersame daran. Denn schon am ersten Abend sieht Arlo einen Hund, der längst tot sein sollte und in der Schule gibt es einen seltsamen Zwischenfall. Seine Mitschüler laden Arlo dann zu den Rangern ein und erfährt dort, was es heißt, die Menschen und die Natur zu beschützen – an einem Ort, der nahe an den Long Legs liegt, eine nicht ganz magischen Welt, die aber magisch genug ist, um dafür gehalten zu werden. Und mit einem Mal ist Arlo in großer Gefahr.

Ich fand die Idee wirklich grandios! Keine „Academy“-Story, sondern durch den „Pfadfinder-Touch“ einfach irgendwie frisch und neu und der Teamgedanke wird groß geschrieben. Die Spannung wächst kontinuierlich mit den Bedrohungen und Hürden, die den Freunden in den Weg gestellt werden, und ließ mich das Buch nahezu in einem Rutsch durchlesen. Absolute Empfehlung von mir.

Fire & Frost 2 Vom Feuer verführt von Elly Blake

Fire & Frost: Vom Feuer geküsst von Elly Blake

Band 1 hatte mich sehr begeistert und ich war gespannt, wie es nach der Zerstörung des Eisthrones weitergehen würde. Protagonistin Ruby wird von der düsteren Stimme in ihrem Inneren verfolgt und als es dann bei einem Ball zu einem Zwischenfall kommt, muss sich das Land – und Arcus – verlassen. Doch auch am Hof der Firebloodkönigin ist nichts, wie es scheint.

Auch dieser zweite Band konnte mich stets bei der Stange halten, auch wenn ich die aufkommende Lovestory aus Band 1 vermisst habe. Die Welt gewinnt an Tiefe und nun bin ich sehr gespannt auf das Finale, das im Mai erscheinen wird.

Bossman von Vi Keeland

Bossman von Vi Keeland

Das Buch wurde mir bereits zig Mal empfohlen und irgendwann hatte ich es gekauft und auf dem SuB verstauben lassen. Dabei war es wirklich wirklich toll!

Schon der Einstieg war gelungen und die beiden Protagonisten hatten mich in ihren Bann gezogen. Sie waren süß zusammen, der „Boss“ ist nicht das typische arrogante Ekel, das Flirten der beiden ist einfach nur süß. Natürlich muss es ein dunkles Geheimnis geben, dass die beiden zu entzweien droht, ganz gleich, wie süß ich sie zusammen finde. Die Autorin hat mich mit all dem total von sich überzeugt und ich war binnen kürzester Zeit durch mit dem Buch.

Liebe & Lügen von Erin Beaty

Liebe und Lügen von Erin Beaty

Band 1 der Reihe habe ich damals weit vorab lesen dürfen und ich erinnere mich noch haargenau daran, wie ich auf der Buchmesse ständig an der umständlichen doppelseitigen PDF am Handy las, weil ich nicht nur kurz reinlesen, sondern nicht mehr aufhören konnte (Rezension).

Band 2 war vom Erzählton ebenso locker und fluffig. Sage ist mittlerweile Lehrerin am königlichen Hof und hat ‚geheime‘ Treffen mit Alex, wann immer er nicht unterwegs ist. Doch dann taucht eine neue Bedrohung auf, weshalb die Soldaten – und auch Alex – auf einen Einsatz sollen. Die Geheimniskrämerei sorgt dafür, dass Sage sich gelungen in die Mission einschaltet, während Alex nichts anderes will, als sie fernzuhalten. Doch Sage wäre nicht Sage und die starke Frau und Spionin wider willen aus dem ersten Band, wenn sie nicht ihre ganz eigenen Mittel und Wege finden würde, um das beste für Demora herauszuholen.

Die von Erin Beaty im ersten Band eingeführte Welt erhält weitere Details, eine neue Bedrohung zeichnet sich ab, die sich immer mehr zuspitzt, da auch die Sicht des Antagonisten in die Geschichte einfließt. Dieses Mal gibt es kein Rätselraten um Identitäten, aber weiterhin jede Menge Taktik und Politik.

Talon 1 Drachenzeit von Julie Kagawa

Talon: Drachenzeit von Julie Kagawa

Dieses Buch lag tatsächlich seit Erscheinen auf dem SuB aus Angst vor den für Julie Kagawa typischen Cliffhangern (ich werde das Ende von Plötzlich Prinz II NIEMALS vergessen). Jetzt ist auch der finale Band erschienen und ich konnte mit der Reihe beginnen. Die Grundidee ist toll. Drachen sind Gestaltwandler und der Organisation Talon unterstellt. „Nestling“ Ember Hill soll mit ihrem Bruder nun üben, wie man sich unter Menschen verhält und wird in das Örtchen Crescent Beach überstellt, wo sie sich mit normalen Teenagern organisieren soll. Doch auch die Urfeinde, der Orden der Drachenjäger, hat von dieser Übung Wind bekommen und ebenfalls einen Soldaten dorthin gebracht, um den Nestling zu outen und zu töten. Und dann ist da noch der typische Rebell, ein Drache, der aus der Organisation ausgestiegen ist. All das wird mit Action und Spannung, Romantik und Charakterentwicklung gemischt zu einem wunderbaren Leseerlebnis und die Seiten fliegen nur so dahin.

Für Band 1 kann ich Entwarnung geben: Julia Kagawa hatte schon weit schlimmere Cliffhanger.

Lesemonat Januar 2019 | Steffi im Salon-Fieber

Talon: Drachenherz von Julie Kagawa

Talon: Drachenherz von Julie Kagawa

Nahtlos ging es für mich nach Band 1 dann zu Band 2, der ebenfalls seit Erscheinen auf mich wartete. Die Karten sind neu gemischt und nun bekommt neben dem Rebellen Riley auch Embers Zwilling Dante eine eigene Stimme. Es bilden sich neue Loyalitäten und die verborgene Welt der Drachen bekommt mehr Tiefe.

Heartless: Der Kuss der Diebin von Sara Wolf

Heartless: Der Kuss der Diebin von Sara Wolf

Was würdest du für deine Freiheit tun?

Zera ist eine Herzlose, die Dienerin einer Hexe und sie erhält einen besonderen Auftrag. Sie soll sich am Hof des Königs einschleichen und das Herz des Prinzen herausreißen – damit auch er zu einem Diener einer Hexe wird. Im Gegenzug wird sie ihre Freiheit zurückbekommen. Doch natürlich läuft nicht alles, wie geplant und der Prinz ist ganz anders als sein Vater oder dessen grausamer Berater, der alle Magie verteufelt und Hexen aufs Schärfste verfolgt.

Auch wenn etwas vorhersehbar, konnte mich die Geschichte in ihren Bann ziehen. Ich mochte die Idee, der Kampf von Magie gegen Technik und die süße Lovestory.

Talon 3 Drachennacht von Julie Kagawa

Talon: Drachennacht von Julie Kagawa

Auch Band 3 konnte mich weiter überzeugen. Ember hat sich von Talon losgesagt, aber dafür ihre Liebe Garret verloren. Dieser reist nach London und stößt dort auf ein erschütterndes Geheimnis, während Embers Zwilling Dante immer tiefer in den Lügen von Talon versinkt.

Warnung an alle: Besorgt euch vor Beenden dieses Bandes den Nachfolger. Hier wartet ein fieser Kagawa-Cliffhanger auf euch. Ich versinke bereits in Band 4.

Wie war euer Lesemonat? Seid ihr zufrieden?

Falls ihr noch Anregungen für den nächsten Lesemonat braucht, hier gibt es unsere Neuerscheinungen für Februar.

2 KOMMENTARE

  1. Wow, da hast du ja echt viel gelesen im Jänner! Tolle Bücher!
    Ich hab es immerhin auf 4 Bücher geschafft, und mein absolutes Highlight war „Offline ist es nass, wenn’s regnet“ aus dem Loewe Verlag!
    Das hat mich echt berührt, und des öfteren Mal ist ein Tränchen geflossen (oder zwei, oder drei)!

    Und weil Talon dich so mitgerissen hat, hab ich gestern mit Band 2 begonnen, und war überrascht wie einfach mir der Einstieg wieder gefallen ist!

    Liebe Grüße aus der Ferne
    Kerstin

    • Durch die Ferien hatte ich zum Glück mehr Zeit und die auch absolut genossen 😍 Viel Spaß weiterhin mit Talon und wenn du Band 3 beginnst, sollte Band 4 einziehen. Vertrau mir 🙌🏻🙈

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here