Zerrissene Erde von N. K. Jemisin

Zerrissene Erde ist der erste Band aus der The-Broken-World-Trilogie von N. K. Jemisin, in dem eine Mutter mitten im aufkommenden Weltuntergang nach dem Mörder ihres Kindes sucht und sich dabei unvorstellbaren Strapazen stellen muss.

Zitat:

„Und das musst du verstehen: In jedem Krieg gibt es Gruppierungen – die einen, die Frieden wollen, die anderen, die aus einer Myriade von Gründen weiterhin Krieg wollen, und jene, deren Wünsche beides übertreffen.“

(S.383)

Inhalt:

Ein gewaltiges Beben reißt einen riesigen Grabenbruch in die Erde, Asche und Lava dringen hervor, die Menschen sind in größter Gefahr, viele finden den Tod. Inmitten dieses Chaos‘ sucht Essun nach dem Mörder ihres Sohnes, ihrem Ehemann. Essun folgt ihrem Mann, der auf seiner Flucht auch ihre Tochter mitgenommen hat, unerbittlich und unaufhaltsam. Diese neue Fünftzeit bringt Gefahren für die Menschen, viele werden getötet oder verhungern. Doch Essun lässt sich nicht aufhalten. Getrieben von Rache hat sie ihr höchstes Ziel, ihren Ehemann zur Rechenschaft zu ziehen, immer vor Augen.

Zerrissene Erde: N. K. Jemesin

Meinung:

Als mir Zerrissene Erde vorgestellt wurde, dachte ich mir, dass das unbedingt eine Geschichte für mich sein müsste. Deshalb war ich nun auch froh, dass ich das Buch nun in den Händen halten konnte und begann sofort mit dem Lesen.

Gleich zu Beginn war ich dann gleich etwas irritiert, als ich auf eine Perspektive traf, die mich als Leser direkt ansprach und versuchte, das Geschehen unmittelbar durch die Augen des Charakters auf mich zu projizieren. Hier benötigte ich dann doch etwas Eingewöhnungszeit, ließ mich vom weiteren Voranschreiten jedoch nicht abhalten. Später erlebte ich dann noch weitere Perspektiven, meist in dritter Person in Vergangenheitsform und wechselnden Sichten, die mich zumindest etwas näher an die Geschichte brachten. Der gewählten Darstellungsform und den Perspektivwechseln ist es sodann vermutlich auch geschuldet, dass ich fast permanent eine gewisse Distanz zu nahezu allen in der Geschichte enthaltenen Charakteren entwickelte, die sich erst zumindest in Ansätzen im späteren Verlauf etwas verringerte. Die Charaktere selbst sind vorstellbar beschrieben und eine gewisse Authentizität ist vorhanden; und doch hatte ich den Eindruck, dass ich der Handlung zeitweise etwas hinterherhinkte.

Den von N. K. Jemesin ersonnenen Weltentwurf empfand ich als potentialträchtig und interessant, die Umsetzung stockte dabei aus meiner Sicht an der einen oder anderen Stelle. Die Idee eines gravierenden Ereignisses ist sicherlich nicht neu, dennoch konnte N. K. Jesemin mit den enthaltenen Charakteren, die gewisse Gaben – u. a. die Orogenie – besitzen, neue Facetten in ihre Geschichte einbauen, auch wenn ich anfangs ein wenig konfus durch ihre Welt stolperte. Einen wirklichen Bezug konnte ich im Endeffekt dann auch erst in etwa im letzten Drittel bemerken, wobei ich dann fortlaufend einen steigenden Lesedrang empfand.

Brachten mich die unterschiedlichen Perspektiven erst etwas durcheinander, ergaben diese ab einem gewissen Zeitpunkt jedoch Sinn und führten das Geschehen zueinander. Zum Ende hin bedient sich die Autorin noch einiger Spannungsspitzen und lässt die Geschichte dann neugierig machend ausklingen.

Urteil:

Zerrissene Erde beschreibt ein mögliches Endzeit-Szenario gespickt mit Fantasy-Elementen, die in einer sterbenden Welt den Ausschlag geben können. Für meine Lesestunden inmitten des Weltuntergangs vergebe ich gute 3 Bücher.

Für alle, die auch bei einem aufkommenden Weltuntergang den Überblick behalten, dabei auf ihre Stärken setzen und unaufhörlich ihrem Ziel folgen.


Die Reihe:

Band 1: Zerrissene Erde
Band 2: The Obelisk Gate (OT)
Band 3: The Stone Sky (OT)


Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:

*wir haben noch keine weiteren Meinungen gespeichert*
Ihr habt das Buch ebenfalls rezensiert und wollt hier verlinkt werden?
Schickt uns einfach eine Nachricht auf FB oder IG oder per Mail.


Buchdaten:

Titel: Zerrissene Erde

Autor: N. K. Jemisin

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten

Verlag und Bildrechte: Knaur

Übersetzung: Susanne Gerold

ISBN-13: 978-3426521786

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Zerrissene Erde

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here