♀ Glanz der Dämmerung: Götterleuchten 3 (Jennifer L. Armentrout) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.

Seth hat Josie verlassen, weil es „das Beste für sie ist“.
Er ist zum Göttermörder geworden, doch die echte Gefahr geht nicht nur von ihm
aus. Der Tod des Titan Atlas hat die Säulen der Erde zum Erbeben gebracht und
finstere Kreaturen befreit. Doch dem ist nicht genug. Während Seth mit seinem
neuen Dasein hadert und zu Josies Schutz nicht nach ihr sieht, gerät sie in die
Fänge der Titanen.
Nach Seths Veränderung und seinem Fortgang am Ende von Band
2 war klar, dass ich sofort nach Erscheinen zu Band 3 greifen musste.
Die Geschichte knüpft nahtlos an den Vorgänger an und so war
es nicht schwer, in die Welt zurückzufinden. Aus Liebe zu Josie, vor Angst um
sie und Selbstvorwürfen geplagt flieht er so weit es geht von ihr, um zu
erkennen, was es wirklich bedeutet, der Göttermörder zu sein. Aus Seth ist
etwas geworden, was weit über das Dasein des Apollyon hinausgeht: ein
waschechter Gott, der all die Spielchen drauf hat, die bislang den anderen
Olympiern vorbehalten waren. Während Seth sich in seinem Elternhaus selbst
geißelt und versucht, sich von Josie fernzuhalten, hätte gerade diese seine
Hilfe so dringend nötig. Denn anstatt zu Seth zu kommen, wurde sie von den
Titanen geschnappt.
Auch dieser Band wird wieder aus der wechselnden
Ich-Perspektive von Seth und Josie erzählt. 
Leider ging durch Seths Veränderung
und seinem Selbstmitleid (sowie später seinem Beschützerinstinkt) das verloren,
was ich an ihm als Figur so sehr mochte. Das übertriebene Ego und die damit
einhergehenden Sprüche. Seth war plötzlich ‚vernünftig’ und beherrscht, nur ab
und an blitzt der alte Seth durch. Daher waren die meisten Dialoge nicht halb
so amüsant wie in den Vorgängern und auch das Aufploppen der Götter/von Apollo
blieb – aus guten Gründen – aus.
Dafür hat Jennifer L. Armentrout einiges an neuen
Entwicklungen zu bieten, angefangen mit dem neuen Seth, dem Aufstieg
widerlicher gestorbener Daimonen, Götterfesseln und … das müsst ihr selbst
lesen. Die Spannung bleibt so konstant erhalten und steigert sich zum Endspurt hin.

Aber natürlich ist der Kampf noch nicht zu Ende und ich bin
wahnsinnig gespannt auf den nächsten Band.

Band 3 der „Götterleuchten“-Reihe kann nicht ganz mit den
Vorgängern mithalten, da mir persönlich ein elementarer Teil fehlte. Nichtsdestotrotz
hat es wieder Spaß gemacht, Seth und Josies Geschichte zu verfolgen. Haarscharfe
4 Bücher für „Glanz der Dämmerung“.
1. Erwachen des Lichts (Rezension)
2. Im leuchtenden Sturm (Rezension)
3. Glanz der Dämmerung
4. ?

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.
Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:

Ihr habt das Buch ebenfalls rezensiert?
Packt uns gerne den Link in die Kommentare.

6 KOMMENTARE

  1. Hey zusammen 🙂
    Eine schöne Rezi, die ich voll und ganz mit dir teile. Auch mir hat etwas in diesem Band gefehlt und obwohl es mir wieder sehr viel Spaß gemacht hat, ihn zu lesen, konnte Band 3 nicht mit seinen Vorgängern mithalten.

    Trotzdem bin ich wahnsinnig gespannnt auf das Finale und hoffe, dass es auch bald bei uns erscheint!

    Ganz lieber Gruß,
    Levenya

    PS:
    Hier der Link zu meiner Rezension 🙂
    http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/2017/12/rezension-glanz-der-dammerung.html

    • Ich bin mir gar nicht sicher, ob es wirklich das Finale sein wird o.O
      Dämonentochter hat fünf Bände, Lux hat fünf Bände, da ist ein Schema 😀

      Ich freue mich aber auch sehr auf das nächste Buch.

      Liebe Grüße

      Steffi

      PS: Hab dich oben verlinkt <3

    • Ich denke, Band 4 wird im Herbst erscheinen. Der Verlag wusste beim Einkauf der Lizenz nichts davon, dass es mehr als eine Trilogie werden wird. Sonst hätten sie die Erscheinungstermine etwas weiter auseinander gemacht. :-/

      Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch!

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here