♀ Bitterfrost (Jennifer Estep) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Der erste Schultag nach den
Ferien läuft für Rory Forseti alles andere als fantastisch. Die gesamte
Schülerschaft stichelt und mobbt sie aufgrund ihrer Eltern – obwohl es schon
länger her ist, dass sie als Schnitter enttarnt und der Gott Loki von ihrer
Cousine Gwen besiegt wurde.
Zu allem Übel beobachtet sie jemanden in Schnitter-Kutte in der Bibliothek der
Altertümer bei einem vermeintlichen Diebstahl und sieht, wie zwei der neuen
Schüler an der Mythos Academy Colorado sich dem Schnitter stellen, als sie sich
plötzlich einer Typhon-Chimäre gegenübersieht. Mit dem frisch gefundenen
sprechenden Schwert Babs kämpft Rory und besiegt die Chimäre, die die neue
Mitschülerin schwer verletzt hat und die daraufhin stirbt und den wohl
hübschesten aber nervigen Wikinger überhaupt zurücklässt…

Doch das waren noch nicht einmal alle Erlebnisse des ersten Tages des neuen
Schuljahres…

Ich liebe Jennifer Esteps
Bücher und bisher konnte sie mich mit allen Reihen wunderbar unterhalten. Als
Fan der Mythos Academy musste ich natürlich auch zum Spin-Off greifen und habe
es nicht bereut.

Rory Forseti ist eine wundervolle neue Protagonistin, die es von Anfang an
alles andere als leicht hat. Sie wird von allen gemieden und ihr folgen
unentwegt Getuschel und Geläster, weil ihre Eltern Schnitter waren. Doch sie
versucht, es nicht allzu sehr an sich heranzulassen.
Dass ausgerechnet der heißeste Typ an der Schule die Geschehnisse komplett
ignoriert, ist genauso unglaublich wie der Neue an der Schule, der sie nur mit
finsteren Blicken beschenkt.

Der Schreibstil ist typisch Estep: sehr viele Wiederholungen (teils voll der
Geschehnisse von Gwens Mythos Academy, teils von Dingen, die nur ein paar
Seiten weiter vorne standen). Locker und mit Biss und Humor gepaart rast man
durch die Seiten, ohne dass wirklich viel passiert ist, was aber wie immer kaum
auffällt, weil der Unterhaltungswert sehr hoch ist.

Die Welt selbst ist ja bereits bekannt und wurde nur um die Tatsache ergänzt,
dass Loki vielleicht nicht der fieseste Gegner überhaupt war, sondern andere
noch schlimmer sein könnten.

Auch an mein Romantik-Herz wurde gedacht. Mit dem Wikinger Ian hat Jennifer
Estep einen wirklich wundervollen Bad-Boy-mit-Vergangenheit geschaffen. Ich
hoffe in den Folgebänden auf noch mehr Kribbeln und Knistern und freue mich
schon sehr darauf.

Wie bereits in den anderen Mythos Academy Büchern kommt der einzelne Band nach
einem actionlastigen, dramatischen Showdown zu einem vorerst ruhigen Ende
doch natürlich werde ich auf jeden Fall weiterlesen.

Mit „Bitterfrost“ hat Jennifer Estep einen tollen Auftakt zum
Mythos Academy“ Spin-off „Colorado“ hingelegt. Neue Gegner, Action, Kampf und
Artefakte werden alle Fans von Gwen Frost begeistern. 4 Bücher für den Start
von Rory Forsetis Geschichte.
1. Bitterfrost
2. ?
Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.
Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:

8 KOMMENTARE

  1. Hallo Steffi,
    Ich habe es auch gerade beendet – ich kannte die Reihe zuvor noch nicht, vielleicht deshalb war ich von den vielen Backflahs total genervt … Ich würde Deine Seite gern verlinken, wenn das Ok ist. Meine Rezension erscheint Donnerstag.
    Liebe Grüße,
    Verena vom Lieblingsleseplatz

  2. Hej Steffi,
    Eine tolle Rezension. Ich bin schon total auf die weiteren Teile gespannt.
    Für mich war dieses Buch wirklich wunderbar.
    Und danke das du meine Rezension hier verlinkt hast.

    Vielleicht lesen wir ja bald mal wieder was zusammen. 😄

    Alles Liebe Nessi 😍

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here