(L) Die Geschwister Gadsby und die Liebe (Natasha Farrant) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

„Ich habe festgestellt, dass Leute nur dann Tagebuch
schreiben – also so richtig, meine ich – wenn etwas nicht in Ordnung ist.“
(S. 13)

Bei Familie Gadsby geht’s mal wieder drunter und drüber. Bluebell
hat endlich einen Freund, aber das fühlt sich irgendwie gar nicht mal so gut an
und wirklich romantisch ist der Gute auch nicht. Papa Gadsby hat den
Rattenkäfig offen gelassen und den zahmen Nagern damit die Freiheit geschenkt.
Sehr zum Leidwesen von Twig, der übrigens seit neustem auf seine
Klassenkameradin steht, aber mit der stimmt irgendwie auch etwas nicht. Jasmin
will sämtliche Regeln brechen und an einem Gedichtwettbewerb für Erwachsene
teilnehmen, obwohl sie erst neun ist. Aber ganz alleine wird das wohl nichts,
doch Hilfe naht in Form eines Jungen. Ein Junge, in den Flora sich unsterblich
und sehr dramatisch verliebt. Und dann ist da noch Zoran, der männliche Ex-Au
Pair, der versucht das Chaos irgendwie in Grenzen zu halten.
Ich bin mit jeder Menge guter Meinung an dieses Buch
herangegangen und ich kann euch sagen, ich wurde nicht enttäuscht.
Alles beginnt wieder mit Blue, die durch ihre Kamera ihre
Familie erlebt. Die ganze Bande ist am Kochen für Zoran, der jetzt nicht mehr
für sie arbeitet, aber doch ein Teil des Ganzen ist. Twig stiftet Chaos ohne
Ende und der Abend fällt wegen eines fremden Herzinfarkts ins Wasser. Später
schleich Jas sich zu Blue und fleht sie an mit ihr zum Friedhof zu kommen, um
zwei verlorene Katzenbabys zu retten. Die werden auf Ron und Hermine getauft
und sorgen für mächtig Trubel, im ohnehin schon chaosverwöhnten Gadsbyhaus.
Und dann taucht Zoran mit jede Menge Sorgenfalten im Gesicht
auf. Der Herzinfarkt war der Großvater von Zorans Musikschüler Zach und der
steht jetzt quasi auf der Straße, weil seine Mutter im Ausland ist und sein
Großvater in eine Art Heim ziehen muss. Doch Zorans großes Herz kann das nicht
zulassen und er nimmt Zach erstmal bei sich auf. Leider ist das alles nicht so
leicht und Zach gar nicht begeistert, aber die Gadsbys eilen zu Hilfe und
schaffen es, dass Zach sogar bei Zorans Konzert mitmacht. Dort trifft er dann
auch auf Flora und jaaa… was soll ich euch sagen. Sie ist eben Flora.
Ihre Mutter verhält sich mittlerweile immer seltsamer und
ihr Vater scheint völlig am Rad zu drehen. Streit, Tränen, Verrücktheiten…
Was ist da los? Die Geschwister machen sich große Sorgen, dass ihre Mutter schwer
krank ist und irgendwie weiß keiner so wirklich Rat. Dann taucht plötzlich Zachs
Mutter auf und ist so gar nicht, wie Zach erzählt hat.
Ich hatte richtig Angst, dass Zoran wegfällt, weil er ja
nicht mehr für die Gadsbys arbeitet, dem ist aber gar nicht so. Was ich nicht
verstanden habe: Wo ist der Kerl vom letzten Band hin? Hat der nicht gegenüber
gewohnt? Ich bin verwirrt!

Blue und Dodi sind mittlerweile Freundinnen. Dodi versucht
Blue zu verkuppeln, schafft es auch, aber irgendwie sollte sich verliebt sein
anders anfühlen, findet Blue. So ganz sicher ist sie sich mit ihrem Freund
nicht und über das ganze Buch hindurch, hat man so eine kleine
Selbstfindungsphase in Sachen Jungs, die dann mit diesem wunderschönen Satz
endet:
„Jungs können warten. Freundinnen sind viel lustiger.“
(S. 234)

Die Figuren sind einfach unfassbar toll! Jeder hat seine
Geschichte, seine Macken, seinen Teil in diesem Buch, keiner kommt zu kurz und
in Kombination, sind sie einfach mega! Der Schreibstil ist wie schon in Band 1
wunderschön locker leicht mit so viel Humor, dass ich mich teilweise echt
schlapp gelacht habe! Gleichzeitig ist aber auch immer wieder so viel Tiefe da,
Familiendrama, tote Schwester, erste Liebe, Beziehungsprobleme, alles zu einem
wunderschönen Gesamtpaket verschnürt, das man einfach lesen muss!
Ich bin ein riesiger Fan dieser Reihe und der Großteil
meiner Freunde wird diese Bücher dieses Jahr zum Geburtstag bekommen! Vier
glitzernde rosa Zuckerstern-Bücher
von mir für „Die Geschwister Gadsby und die Liebe“ und bitte lieber Carlsen Verlag:
macht einen passenden Schuber dazu!
1. Die Geschwister Gadsby
2. Die Geschwister Gadsby und die Liebe
3. Die Geschwister Gadsby im Sommerchaos
Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here