♀ Königreich der Schatten: Die wahre Königin (Sophie Jordan) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Im Reich herrscht seit 17 Jahren
Finsternis. Luna führt ihr Leben weit abseits der Zivilisation in einem vor
Finsterirdischen geschützten Turm.
Luna ist die Erbin des Thrones von
Relhok, doch sie wurde in der Nacht, in der die Finsternis losbrach und ihre
Eltern getötet wurden, von zwei Helfern gerettet und in den verfluchten Wald
gebracht, wo sie seither vor allem beschützt wird.

Doch Luna sehnt sich nach Freiheit, nach
mehr. Bei einem ihrer Streifzüge kommt sie einer Gruppe zu Hilfe und nimmt sie
mit zum Turm. Plötzlich wird alles anders.
Ich habe Sophie Jordans
„Infernale“, sowie die „Firelight“-Trilogie sehr gemocht
und musste daher natürlich auch zum „Königreich der Schatten“
greifen.
Die allumfassende Finsternis des Reiches
wurde von der Autorin wunderbar herübergebracht. Seite für Seite verlor ich
mich mehr in der Welt, in der alle Pflanzen verrotten, weil die Stunde
Mitterlicht nicht für Wachstum ausreicht. Eine Welt, in der die Geschöpfe der
Nacht regieren: Fledermäuse, anderthalb Meter groß. Und vor allem
Finsterirdische, die aus dem Boden gekrochen kommen und nach den Lebenden
gieren.
In diese Welt zog mich Sophie Jordan. Zu
Beginn erhielt ich lediglich Einblicke aus Lunas Perspektive. Später kommt noch
die Sicht von Fowler dazu. Es passiert selten, dass mich ein Plottwist so
stutzen lässt wie der relativ am Anfang des Buches. Es hat mich einige Energie
gekostet, das Buch mit dieser neuen Erkenntnis nicht noch einmal von vorne zu
beginnen. Ein grandioser Schachzug der Autorin.
Danach ging die Geschichte sehr langsam
voran. Es passiert zwar immer wieder etwas, neue Gefahren kommen auf, aber es
herrschte nie das Gefühl, dass die Spannung daher rührte. Nein, es war die
Entwicklung von Luna und Fowler bzw. ihre Gefühle füreinander und ihre
Beziehung. Es war wunderbar, die Welt aus Lunas Perspektive zu erkunden und von
Fowler erklären zu lassen.
Sophie Jordans Erzählstil ist wunderbar
flüssig zu lesen und sie hat die durch die ewige Dunkelheit entwickelten
anderen Sinne perfekt herausgearbeitet, sodass man als Leser wirklich in dieser
Welt ankommt.

Gegen Ende spitzt sich alles zu, eine
letzte Offenbarung war für mich etwas vorhersehbar, dennoch lässt mich das Ende
selbst dann der Fortsetzung entgegenfiebern.
Mit dem „Königreich der
Schatten“
hat Sophie Jordan eine finstere Welt geschaffen, die von ihren
besonderen Figuren und ihrer Entwicklung lebt. Zarte Spannung, sehr gute
Plottwists und ein gelungener Weltenentwurf schaffen einen sehr guten Lesesog.
Sehr gute 4 Bücher für „Die wahre Königin“.
1. Königreich der Schatten: Die wahre
Königin
2. Originaltitel: Rise of Fire

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

4 KOMMENTARE

  1. Halli hallo

    Ich bin mir immer noch sehr unsicher bei diesem Buch, obwohl mich die Leseprobe schon auch eingesogen hat mit dieser ganzen dunkeln Atmosphäre…
    Irgendwie kommt hier der Schreibstil der Autorin auch ganz anders daher habe ich so den Eindruck, viel intensiver…

    Mal gucken ob es schlussendlich doch noch bei mir einziehen darf 😉

    Liebe Grüsse
    Bea

    • Kam mir auch so vor 🙂
      Ich vermute, es liegt an jenem ersten Plottwist, den ich aber nicht vorgreifen will. 🙂

      Vielleicht wagst du es ja doch noch und du kannst mir anschließend sagen, ob du mir da zustimmst 🙂

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

  2. Hallo liebe Steffi,

    ich habe das Buch gelesen und war regelrecht gefangen. Es war für mich definitiv ein Highlight, was wohl unter anderem an der Schreibweise liegt und dass ich richtig im Buch gefangen war. Es hat mir unheimlich Spaß gemacht und ich bin sooo gespannt auf die Fortsetzung 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here