♀ Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht (Sabaa Tahir) [Hörbuch-Rezension]

Obwohl „Die Herrschaft der Masken“ bei
mir noch nicht allzu lange her war, konnte ich mich kaum an die letzten
Geschehnisse erinnern. Die Autorin fügte nur sehr spärlich Rückblicke ein, was
mir den Einstieg in diesen zweiten Teil etwas erschwerte.
Elias und Laia fliehen durch die Tunnel
und suchen nach einem Weg aus der Stadt heraus, doch zahlreiche Martiale und
auch Elias‘ Mutter stellen sich ihnen in den Weg, ehe sie es schaffen.
Doch die erfolgreiche Flucht ist
trügerisch. Die Kommandantin hat Elias vergiftet und ihm droht ein langsamer
Tod auf dem langen gemeinsamen Weg zu ihrem Ziel. Dennoch ist er bereit, an der
Seite von Laia deren Bruder Darin aus dem Gefängnis zu befreien.
Währenddessen wird Helena verhört und
unter Markus‘ Anweisung gefoltert. Der neue Imperator braucht jedoch etwas, was
nur Helenas Familie ihm geben kann. Daher lässt er sie frei – als Blutgreif hat
er sie nach wie vor in der Hand und Helena ist gezwungen, seinen Befehlen zu
folgen – und Elias zu jagen.
Sabaa Tahir streut nun mehr und mehr die
Magie ihres Weltenentwurfs in die Geschichte ein. Unerklärliches,
Übernatürliches wird präsenter, schleicht sich immer drängender in das Leben
von Laia – und auch von Elias. Die von Sabaa Tahir erdachte Welt war sehr
komplex
und als Hörbuch nur mit höchster Konzentration komplett erfassbar. Vor
allem während der vielen Reisen von A nach B, die sich teils zogen und zu
gedanklichen Abschweifungen führten, war es nicht immer einfach, den
Hintergründen komplett zu folgen.
Zumal die zwei weiblichen Perspektiven
teils schwer auseinanderzuhalten
waren, da alle drei Hauptfiguren (Elias, Laia,
Helena) in Ich-Perspektive erzählen. Während ich ab und zu zum Buch gegriffen
habe, war auch Elias schwer von den anderen zu unterscheiden. Die Sprecher Gabrielle
Pietermann und Max Felder brachten jedoch die Emotionen und Gefühle der
Charaktere wirklich fantastisch rüber. Die Zerrissenheit, die Verzehrung nach
mehr als man vermeintlich verdient hätte, schwang in nahezu jeder Zeile mit.
Vor allem die Gefühle zwischen Laia und Elias waren sehr präsent. Ihre langsame
Annäherung und das Eingeständnis ihrer Gefühle füreinander, dennoch stets auf
Distanz, immer vor Angst über die eigenen Emotionen. Ich sehnte jeden dieser
Momente entgegen, jede Szene, in der die beiden auf diese Weise zusammen waren.
Doch diese Szenen waren mir nicht das ganze Buch über vergönnt.
Die Geschichte ist in vier Teile untergliedert. Die Spannung flaut nie
vollständig ab, dennoch zog sich das ungekürzte Hörbuch mit der Gesamtdauer von 16 Stunden
und 21 Minuten
und ich hatte teils das Gefühl, nie an der Seite der Figuren am
Ziel anzukommen.
Elias‚ Entwicklung hat mich in diesem
Band überzeugt. Vom Fieber in düstere Träume gehüllt, die ihm die zahlreichen
Toten wieder vergegenwärtigen, geht er immer weiter seiner späteren Bestimmung
entgegen, während ihm eine ganz besondere Figur immer mehr zur Seite steht. Sie
birgt ebenfalls ein Geheimnis, das zu ergründen mich durch die Seiten zog.
Stück für Stück offenbart sich die Gestalt der Seelenfängerin ein wenig mehr.
Wenn man vom Untertitel des Buches
ausgeht, ist Helena dieses Mal die Hauptfigur, denn sie ist „Die Fackel im
Dunkel der Nacht“, deren Bestimmung so einfach zu sein scheint und doch so
schwer auszuführen. Sie trägt einen stetigen Kampf in ihrem Inneren aus. Gedanken
über die Gefühle für Elias, die grausam zerrissen wurden, als er sich Laia
zugewandt hat. Sorge um ihre Familie. Zuletzt Loyalität gegenüber dem Imperium.
Ihre Entwicklung empfand ich als sehr klassisch. Von der Treuen zur Hinterfragenden.
Doch ihr Kampfgeist und ihre Schläue konnten mich überzeugen.
Je weiter das Hörbuch voranschritt,
desto tiefer zogen mich Max Felder und Gabrielle Pietermann in Sabaa Tahirs
Welt. Die Spannung stieg immer weiter an, anfangs nur angedeutete Details
wurden zur Realität, Verrat und Intrigen spannen sich immer enger zusammen, bis
ich nicht mehr pausieren konnte, ehe ich die Geschichte nach den letzten
Wendungen beendet hatte. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Erlebnisse von
Elias, Laia und Helena.
Sabaa Tahirs phantastischer und sehr
komplexer Weltenentwurf, zahlreiche Actionszenen, die wundervoll emotionalen
Erzählstimmen von Max Felder und Gabrielle Pietermann, unerwartete Wendungen
und böse Überraschungen konnten mich nicht gänzlich über die bei der enormen
Länge des Hörbuchs durchaus zu erwarteten Längen hinwegtrösten. 4 Bücher für
„Eine Fackel im Dunkel der Nacht“.
1. Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken (Rezension)
2. Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht

6 KOMMENTARE

  1. Halli hallo

    Band eins habe ich damals verschlungen ich hing regelrecht an den Seiten und es gab so viele Wendungen und Überraschungen.
    Von daher war für mich die Fortsetzung hier ein wenig enttäuschend.
    Ich hatte wahnsinnig Mühe mich wieder zurechtzufinden, da es fast gar keine Rückblenden gab ebenso empfand ich einige Abschnitte doch als langatmig und hatte den Eindruck nicht gross vom Fleck zu kommen.
    Helenas Perspektiven waren für mich meine Highlights da ich sie einfach wahnsinnig gerne mag, für mich ist sie fast irgendwie die eigentliche Hauptprotagonistin.

    Die letzten 150 Seiten war ich dann wieder regelrecht gefesselt!

    Liebe Grüsse
    Bea

    • Ich fand auch, dass es sehr viele extrem lange Passagen gab. Leider.
      Band 1 hatte ich als gekürztes Hörbuch gehört und das war superspannend und genau richtig für mich.
      Beim Beitrag auf Facebook kommt es mir jetzt so vor, als wäre bei der gekürzten Version Helenas Perspektive weggefallen. 😮
      Das fände ich dann aber schon extrem 😮

      Ich habe es richtig gerne gehört/abends gelesen, aber die Längen haben mich extrem gestört. :-/

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

    • Also das wäre ja echt krass wenn sie Helenas Perspektive weggelassen hätten!!!
      Gerade die mochte ich ja am liebsten…
      So volle High Fantasy oder angehauchte H. F. finde ich gerade als Hörbuch echt schwierig, oft muss ich da echt nachlesen gehen in der Printversion…
      Mich würde ja " The bone Season 1" reizen als Hörbuch aber ich glaube das lese ich doch auch lieber….

      Liebe Grüsse
      Bea

    • Ich bedauere aktuell alle, die "Rat der Neun" als Hörbuch haben – das würde ich nicht wollen 😀
      Ich habe "The Bone Season" gehört und das war auch echt heftig :-/

      Also so wie es auf FB aussieht, fehlt sogar die Stelle mit "Du bist die Fackel im Dunkel der Nacht, Helena" – und das ist ja DIE Stelle überhaupt im Buch, das ist ja sogar der Originaltitel und der deutsche Untertitel. Genauso wie im ersten "Du bist die Glut in der Asche, Elias". Das kann man doch nicht weglassen 😮

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here