♀ Evolution 2 – Der Turm der Gefangenen (Thomas Thiemeyer) [Hörbuch-Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Während Lucy und die anderen von Jarl
Ansgar willkommen geheißen werden und erfahren, dass sie scheinbar erwartet
wurden, findet Jem aus der Ferne gar Übles heraus: Menschen seiner Hautfarbe
werden bei diesem Volk als Sklaven gehalten und all seine Pläne, zu den anderen
zu gelangen, sind hinfällig.

Während Marek Intrigen spinnt und sich
bei dem Glaubensführer einschleimt, finden Lucy und die anderen heraus, dass
sie nicht die ersten „Zeitspringer“ sind. Doch um mehr herauszufinden, brauchen
sie Verbündete und müssen viel riskieren.
Ehe es mit Band 2 losging, bringt Thomas
Thiemeyer in einem geschlossenen Rückblick alle Geschehnisse kurz und prägnant
wieder ins Gedächtnis. Im Anschluss daran konnte ich mich von Mark Bremer
wieder in die neuesten Ereignisse stürzen lassen, die es durchaus in sich
hatten.
Die Einführung in die Welt der „Stadt
der Überlebenden“
war wie eine geschichtliche Reise zurück in die Zeit der
Wikinger. Die Zeit nach Ragnarök. Die Gruppe findet heraus, dass
„Thor“ im Jahr 2035 auf dem Planeten einschlug – der Komet, der das
Leben auf der Erde für immer verändert hat. Unsere Figuren befinden sich
offensichtlich im Jahr 2599. Mit neuen Verbündeten gewinnen sie jedoch neue
Erkenntnisse, die sie Hoffnung schöpfen lassen – doch schnell wird klar, dass
die Rückkehr in ihre Zeit nicht mehr die oberste Priorität hat, sondern das
Überleben.

Das erste Drittel des Hörbuches ist recht ruhig, gespickt durch die zahlreichen
neuen Einblicke in die dortigen Lebensumstände. Durch die kleineren
Spannungsspitzen und Perspektivenwechsel kann man jedoch gut darüber
hinwegsehen und bleibt gerne dabei.
Thomas Thiemeyer hat seinen
Weltenentwurf gekonnt fortgesetzt. Was sich Ende des ersten Teils bereits
erahnen ließ, wird für die Zeitspringer nun zur Realität: Ein Leben wie zu
Zeiten der Wikinger, einen Kult um die alten Götter und einem ganz besonderen
Buch, aufgrund dessen alle Entscheidungen des Glaubensführers gerechtfertigt
werden. Doch auch hier sind die Jugendlichen weniger versperrt gegenüber Neuem
und so kommt eins zum anderen und die Gruppe ist erneut auf der Flucht.
Bis zu diesem Punkt hätte ich mir gerne
noch mehr Details über die verhasste dunkle Technologie und die „Dunkelwesen“
gewünscht – sind sie doch eine weitere Gruppierung, die trotz aller Entbehrungen
existiert. Aber hier setze ich auf Teil 3, damit sich dieser Kreis schließt.
Natürlich erfährt der Hörer auch weitere
Details
über die Squids, die Wesen, die den Menschen scheinbar den Krieg
erklärt hatten. Dieses zusätzliche Wissen wurde gut in die Geschichte eingeflochten
und bringt insbesondere Lucies „Gabe“ weit mehr ins Spiel als bisher.
Auch für Romantikherzen gibt es die eine
oder andere Szene, die zumindest für ein kleines ‚Hach‘ sorgt, wenngleich
Thomas Thiemeyer ein wenig kühl an dieses Thema herangeht, um nicht von der
eigentlichen Geschichte abzuschweifen.

Im Laufe der letzten Kapitel tritt
erneut eine zusätzliche, bis dato unbekannte Perspektive auf, die wie bereits
Ragnars Perspektive in Band 1 einen kleinen Ausblick darauf gibt, was uns im
Trilogiefinale erwartet. Ich will es jetzt. Sofort!
„Der Turm der Gefangenen“ ist eine
gelungene, spannende und mit zahlreichen Wendungen gespickte Fortsetzung.
Kämpfe, Action und neue Erkenntnisse über die unbekannte neue Welt machen eine
Unterbrechung nahezu unmöglich. Mark Bremer fesselt erneut mit seiner
Erzählstimme und haucht der Vielzahl an Figuren individuell Leben ein. Knappe 5
Bücher
für den zweiten Band von „Evolution“.
1. Evolution – Die Stadt der
Überlebenden (Rezension)
2. Evolution – Der Turm der Gefangenen
3. Evolution – Die Quelle des Lebens

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

14 KOMMENTARE

  1. Ich glaube ich bekomme auf dem Flug kein Auge zu, weil ich das Hörbuch einfach durchsuchten werde…haha.
    Oder, worst case, ich schlafe dabei ein, und wache genau am Ende wieder auf…omg! Dann spoiler ich mich selbst.
    #luxusprobleme

    • Ich glaube, dass du eher nicht einschlafen wirst. Außer du beginnst schon todmüde. Der Anfang ist ja noch ein wenig ruhiger.

      Ich bin sehr gespannt, was du zu den neuen Entwicklungen sagen wirst 🙂

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

  2. Halli hallo

    Gestern als Printvariante beendet und hat mir wieder gut gefallen.
    Kurzweilig, spannend und sehr schnell zu lesen für zwischendurch.
    Dass mit den Squids ist mir fast ein bisschen zu abgefahren…;)
    Ansonsten spürt man hier natürlich sehr stark den Thomas T. – Stil hat mich manchmal so ein bisschen an die Weltenchroniken erinnert oder teilweise auch Aspekte in der Verbotenen- Eden- Trilogie.

    Liebe Grüsse
    Bea

    • Ja. Die erste Auflage der CDs hatte wohl Fehler meinte Mark. Du kannst dich aber einfach an den Verlag wenden 🙂
      Oder hast du den Download? Dann einfach löschen und neu laden, jetzt stehen die fehlerfreien Daten bereit.

      Liebe Grüße

      Steffi

    • Ich habe beide gehört und fand sie gleichwertig. In Band 2 mochte ich die "Vikings"-Armosphäre 🙂
      Aber hör unbedingt weiter (und/oder schreib den Verlag an. Der Fehler ist bekannt und es wird glaub umgetauscht). 🙂

    • Ich habe fertig und habe gerade auch die Rezension geschrieben. Habe "nur" 3 Sterne für Band 2 gegeben. Fand es einfach streckenweise wirklich langweilig. Ab Track 50 oder so wurde es dann zwar wieder richtig gut, aber das reicht nicht für mehr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here