♀ Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte (D.D.Everest) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Archie Greene beginnt sein zweites
Ausbildungsjahr im Museum. Doch die magische Flamme spielt in seiner Nähe
verrückt – ehe sie ihm und seinen besten Freunden ein neues Feuermal verpasst:
Das Zeichen des Goldenen Zirkels.

Als die Freunde mehr über das Zeichen
und seine einstigen Träger herausfinden, stoßen sie auf viele Geheimnisse und
einen Fluch. Ständig werden neue Gierer-Angriffe gemeldet und die Bibliothek
der Magie und das Museum sind in großer Gefahr.
Der erste Band von „Archie Greene“
konnte mich begeistern. Er ist mittlerweile einige Zeit her und so befürchtete
ich, mich nicht mehr an die Geschehnisse zu erinnern. Doch diese Angst stellte
sich als unnötig heraus.
D. D. Everest machte mir die Rückkehr
mit gezielt platzierten Rückblicken und Erinnerungsstützen leicht und schnell
war ich wieder in der magischen Buchwelt gefangen, sodass ich das Buch an nur
einem Tag ausgelesen hatte.
Die vom Autor erschaffene Welt
begeisterte mich ein weiteres Mal. Zentrales Thema des zweiten Bandes ist der
große Brand von London im Jahr 1666, der – im Gegensatz zu dem vermeintlichen Wissen
der Menschen – von einem magischen Experiments eines geheimen Zirkels herrührt.
Zu diesem Zeitpunkt wurden die magischen Tabus erschaffen, die seither für die
Mitglieder der guten Seite gelten. Doch auch ein dunkler Fluch wurde zu jener
Zeit erschaffen, der 350 Jahre geruht hat und nun bereit ist, zuzuschlagen.
D. D. Everest vertiefte seine magische
Welt
, verzauberte mich mit so vielen Details wie im ersten Band, nahezu auf
jeder Seite gab es etwas Neues und Faszinierendes zu entdecken, Geheimnisse zu
lüften und damit die magische Welt zu retten. Freund oder Feind, Helfer oder
Spion – es war nicht immer schwer für mich, die Andeutungen richtig zu
interpretieren, jedoch tat es dem Lesespaß keinerlei Abbruch. Zu viele Details
über die erschaffene Welt lenkten mich von der Tatsache ab.

Die Spannung steigt konstant an, die
Bedrohung wächst, der Erfolg der Gruppe gleicht einem Hindernislauf. Der
Showdown setzt dem noch einmal eine gehörige Schippe drauf – ehe auch der
zweite Band von „Archie Greene“ ruhig und zufriedenstellend endet – nicht jedoch
ohne eine kleine Andeutung, was den Leser in der Fortsetzung erwartet.
„Archie Greene“ verdient so viel mehr
Aufmerksamkeit, als es bisher erhalten hat. Mit seiner Vielzahl an neuen Ideen,
Freundschaften und Aufgaben schafft D. D. Everest eine grandiose Fortsetzung
seiner Welt – einer Mischung aus „Harry Potter“ und den „Seiten der Welt“.
Absolut verdiente 5 (magische) Bücher für dunkle Flüche, magische Bücher und
den Kampf gegen die Erben von Hecate. Eine absolute Leseempfehlung für „Archie
Greene und der Fluch der Zaubertinte“
und natürlich die gesamte Reihe.
1. Archie Greene und die Bibliothek der
Magie (Rezension)
2. Archie Greene und der Fluch der
Zaubertinte
3. ?

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

6 KOMMENTARE

  1. Meine Tochter hat es vorgestern in den Geburtstagskorb in der Buchhandlung gepackt, nachdem sie vom ersten Teil schon begeistert war. Ich muss zugeben, ich hab es noch nicht gelesen. 🙂

    • Ich hoffe, beim zweiten geht es ihr ähnlich. 🙂
      Colin hat den zweiten blch nicht gelesen, fand den ersten aber auch gut.

      Bei euch gibt es auch in der Buchhandlung eine Geschenkebox?
      Die gibt es bei uns leider nur im Spielwarenladen :'(

      Liebe Grüße

      Steffi

  2. Halli hallo

    Gut zu wissen, dass dir der Einstig gut gelungen ist, davor fürchte ich mich ja immer so ein wenig, von daher bin ich schon mal beruhigt 😉

    Ich freue mich schon aufs Lesen und bin auch der Meinung das Buch hätte viel mehr Aufmerksamkeit verdient.
    An den Covern kann es ja nicht liegen, denn die sind doch ein echter Hingucker <3

    Liebe Grüsse
    Bea

    • Das stimmt. Die Cover sind ein Traum. Aber ich fürchte, das Buch ging zwischen zu vielen "Kinder"Büchern unter. Für mich ist es für jedes Alter passend und deshalb finde ich es so unglaublich schade :'(

      Hoffentlich werden noch ein paar mehr darauf aufmerksam.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

      Steffi

    • Auch mir hat es wieder sehr gut gefallen.
      Schon beim ersten Band hatte ich dieses " Harry Potter- Lesefeeling" und auch diesmal wieder.
      Es passte einfach auch perfekt zur Jahreszeit 😉
      Ich wünsche mir wirklich dass noch ganz viele Leser auf diese Reihe aufmerksam wird, sie hat es echt verdient!

      Liebe Grüsse
      Bea

    • Genau so ging es mir auch. Ich liebe diese Reihe und finde es so unglaublich schade, dass sie vermutlich zwischen anderen Titeln im Buchladen verschwindet. Verstecken braucht sie sich nämlich absolut gar nicht!

      Liebe Grüße

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here