♂ Das Feuerzeichen – Rebellion (Francesca Haig) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

„Und bis eben war mir nicht klar
gewesen, wie schwer ich nach all den Wochen und Kilometern noch immer mit jedem
Schritt an der Last des Himmels über mir trug.“
(S.80)
Der Tod von Kip hallt in Cass nach. Sie
kann an kaum etwas anderes denken. Ihren Körper zu bestrafen scheint ihr das
einzig Richtige. Der Verlust ist zu enorm.
Gemeinsam mit den Zwillingen Zoe und
Piper gelingt es ihr trotz aller Strapazen, das Ödland zu durchqueren. Das
Unmögliche ist geschafft. Doch es warten weitere Entbehrungen. Ein ungeahntes
Treffen bietet neue Möglichkeiten. Aber es ist schwierig, der Situation zu
vertrauen. Die Gelegenheit erscheint zu unwirklich. Und doch muss es Cass
versuchen. Zu viel steht auf dem Spiel. Der Widerstand liegt am Boden. Die
Verluste waren zu groß. Die Hoffnung bleibt.
Cass geht das Risiko ein. Nicht jeder
ist überzeugt, damit den richtigen Weg zu beschreiten. Vorurteile bestehen nach
wie vor, auf jeder Seite. Doch es kann nur einen Weg geben, auch wenn das Leben
aller in Gefahr ist.
Der erste Teil der Reihe hatte mir
wirklich gut gefallen und bot bereits viel Potential für den weiteren Fortgang.
Natürlich war klar, dass „Das Feuerzeichen – Rebellion“ bald nach
Erscheinen bei mir einziehen musste. Und ja, kaum war das Buch angekommen,
konnte ich nicht lange warten und stürzte mich in die Seiten.
Erinnerungslücken wurden schnell
aufgefüllt. Hatte ich Befürchtungen, dem Verlauf der Geschichte nicht mehr folgen
zu können, wurden diese mit einfachen Mitteln schnell zerstreut. Unmittelbar
befand ich mich wieder im Geschehen, konnte mich damit einzig und allein auf
die Geschichte einstellen.
Francesca Haig präsentierte ihre
Fortsetzung konsequent aus der Ich-Perspektive von Cass in Vergangenheitsform.
Die Autorin verstand es gut, Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen, so dass
ich der Handlung wirklich gut folgen konnte. Mitunter wurde mir der
beschreibend vergleichende Stil allerdings etwas zu viel. Nicht immer benötige
ich für eine bildhafte Vorstellung der Szenerie entsprechende Analogien. Mit
der Zeit konnte ich mich allerdings immer mehr daran gewöhnen, auch wenn die
Vergleiche aus meiner Sicht nicht unbedingt immer erforderlich waren und damit
zweckmäßig eingesetzt wurden.
Die Visionen setzen Cass immer mehr zu.
Kaum kann sie ihnen entfliehen. Cass kann nicht erahnen, welche Bedeutungen
tatsächlich hinter ihren Träumen stecken. Und genau hier hatte ich fortan den
Eindruck eines gewissen Stillstands. Cass als Charakter entwickelt sich nur
noch zögerlich. Damit einhergehend hinterlässt auch die Handlung einen gewissen
zähen Eindruck. Immer wieder werden von Francesca Haig Spannungssplitter
eingeworfen, die den Fortgang der Geschichte dennoch nicht merklich beschleunigen
können. Einzig die Erkenntnisse, die sich aus dem Verlauf der Geschichte dann
doch immer wieder ergeben, halten die Spannung am Laufen.
Der Weltentwurf selbst ist der Autorin
wiederum gelungen. Spürbar setzt sie diese brutale und gewaltsame Welt in
Szene, spart nicht mit Grausamkeiten. So manche Handlung ist mir definitiv im
Gedächtnis geblieben.

Francesca Haig treibt
die Spannung zum Ende hin nochmals recht hoch, beendet diesen Zwischenteil dann
mit einer Erkenntnis, die im weiteren Verlauf große Bedeutung haben könnte. Nun
ist ein Ziel definiert. Ich bin sehr gespannt, welche weiteren Entwicklungen
mich hier erwarten werden.

Das Feuerzeichen – Rebellion
führt die Ereignisse in der Zwillingswelt konsequent fort und offenbart weitere
Hintergründe. Meine Erlebnisse in dieser grausamen und brutalen Welt sind mir
auf jeden Fall sehr gute 3 Bücher wert.
Für alle, die Herausforderungen
annehmen, an unüberwindbaren Hürden nicht verzweifeln und auch dem Feind
achtungsvoll gegenüberstehen.
1. Das Feuerzeichen
2. Das Feuerzeichen – Rebellion
3. Das Feuerzeichen – Rückkehr

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

8 KOMMENTARE

  1. Huhu,
    wirklich eine sehr angenehm zu lesende Rezi, auch wenn die Thematik nicht unbedingt mein Beuteschema ist.
    Es ist aber immer schön, wenn ein Folgeband sich leicht anschließt, ohne das man direkt von einem Buch ins andere hüpft. Das schaffen meiner Meinung nach nur die wenigsten Autoren.
    Viele Grüße
    Jasmin von buch-leben

    • Huhu Jasmin,

      einen guten Anschluss finden schafft wirklich nicht jeder. Jetzt bin ich mal gespannt, wie die Autorin das Finale gestalten wird…Vielleicht liest du die Reihe ja trotz des Themas irgendwann? Und…dankeschön:-)

      Liebe Grüße

      Kay

  2. Hey Kay,

    ich finde auch, dass die Brutalität in diesem Buch deutlich zugenommen hat und mir werden genau wie dir ein paar Szenen noch lange im Gedächtnis bleiben.
    Ich bin mir allerdings noch unsicher, ob das Buch 3 oder 4 Hörnchen bekommen wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Hallo Kay,
    auch ich habe diesen Teil vor gar nicht so langer Zeit gelesen und ebenfalls mit 3 Blüten bewertet.
    Für mich haben sich in die Erzählung immer wieder Längen eingeschlichen, die ein gefesseltes Lesen nur sporadisch ermöglicht haben; was ich persönlich sehr schade finde, da interessante Elemente eingebaut, spannend ausgebaut und mit gut ausgearbeiteten Figuren versehen wurden. Ich habe tatsächlich zweieinhalb Wochen für das Buch gebraucht, immer mal wieder ein anderes Buch dazwischen geschoben und dennoch sind es die erwähnten Punkte sowie der Schreibstil, die mich neugierig auf den abschließenden Teil sein lassen.
    Eine sehr ansprechende Rezension.
    Liebe Grüße, Hibi

    • Hallo Hibi,

      ich weiß, was du meinst. Einen wirklichen Fortschritt konnte ich nicht erkennen. Sind dir auch die vielen Vergleiche aufgefallen? Das empfand ich so ein bisschen wie "Füllstoff"…Aber auch ich freue mich nun richtig auf das Finale 🙂

      Ganz liebe Grüße zurück

      Kay

  4. Halli hallo

    Ehrlich gesagt hatte ich nach den ersten Rezis gar keine Lust mehr auf den zweiten Band…

    Wenn überhaupt werde ich ihn mir nur ausleihen…

    Liebe Grüsse
    Bea

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here