♀ Shadow Falls After Dark – Im Dunkel der Nacht (C. C. Hunter) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Della läuft die Zeit davon. In zwei
Wochen soll ihr Vater vor Gericht stehen und noch immer gibt es keine Spur von
ihrem Onkel.
Die Lüge, die Chase ihr aufgetischt hat,
bereitet ihr ebenso Sorgen und doch kann sie sich nicht von ihm fernhalten.

Chase hingegen wagt einen großen
Schritt. Er will für die FRU arbeiten, den Mörder von Dellas Tante finden, und
in Shadow Falls eingesetzt werden. Dass dies zur Gefahr für Della werden
könnte, hätte er nie vermutet.
Dellas Geschichte hat mich vom ersten
Band an fasziniert. Ebenso der Ideenreichtum der Autorin, die nicht auf die
„altbekannte“ Geistergeschichte verzichtet, die einen Hauch Krimi-Flair in die
Bücher bringt.
So startete ich sofort nach Erhalt des
Buches mit Dellas letztem Abenteuer.
Der Einstieg und die Rückkehr in die
Buchwelt gelang wunderbar, auch wenn die Stimmung bei Della alles andere als
gut ist. Die Mordanklage schwebt wie ein Damoklesschwert über ihrer Familie und
sie bekommt immer mehr das Gefühl, dass ihr Vater sie für ein Monster hält.
Neben Dellas Perspektive in dritter
Person konnte ich auch Chase‘ Sicht verfolgen. So erfuhr ich mehr Hintergründe
zum Vampirrat und welche Beziehung er zu seinem Ziehvater, Dellas Onkel, hatte.
Diese Einblicke waren sehr interessant zu verfolgen – spielt er doch kurz
darauf im „anderen Team“ und heuert bei der FRU an.
Neben der Jagd nach dem Mörder von
Dellas Vater gibt es einige neue Fälle, die Polizei wie FRU beschäftigen. Die
Lage spitzt sich immer weiter zu, die Zeit läuft davon, während Della Chase
wieder und wieder von sich stößt, um den Kopf freizuhaben.
Doch auch Steve ist zurück aus Paris und
bringt ihre Emotionen durcheinander.
Ich muss sagen, dass dieses Hin und Her
ein wenig aufgesetzt wirkte – sei es wegen Überreaktionen der Charaktere oder
offensichtlicher Fehlinterpretation. Doch darüber konnte ich dank C. C. Hunters
leichtgängigem Schreibstil hinwegsehen und die Seiten rauschten nur so vorüber,
während sich die Charaktere durchaus weiterentwickelten, erwachsener wurden.

Die Handlungsstränge verdichteten sich
immer weiter, Stolpersteine zögerten den finalen Showdown hinaus und nach einem
gelungenen Endspurt entließ mich die Autorin zufrieden und mit einem Schmunzeln
aus ihrer „After Dark“-Reihe.
Auch der finale Band von „Shadow Falls
After Dark“
konnte mich wieder an die Seiten fesseln. Eine rasante Erzählweise,
Spannung und eine gelungene Jagd nach dem Mörder machten die teils etwas
aufgesetzt wirkende Verzögerung der Liebesgeschichte zu großen Teilen wieder
wett. 4 Bücher für „Im Dunkel der Nacht“.
1. Shadow Falls After Dark – Im Sternenlicht (Rezension)
2. Shadow Falls After Dark – Unter dem Nachthimmel (Rezension)
3. Shadow Falls After Dark – Im Dunkel der Nacht

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

6 KOMMENTARE

  1. Oh man Steffi… ist es wahr, dass ich nicht nur verpasst habe, dass schon Band 2 draußen ist – jetzt gibt es schon Band 3????
    ich liiiebe die Reihe – aber wem sag ich das ;)#

    Danke für deine tolle Rezi – zum Glück gab es schon Geld 😀

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

  2. Meine Schwester verschlingt das Buch gerade und ist ganz begeistert 🙂 Ich muss ja zugeben, dass ich die Shadow Falls Reihe immer noch nicht gelesen habe, obwohl Band 1 schon Ewigkeiten (auf Englisch) bei mir wartet .. Naja, irgendwann wird der richtige Zeitpunkt für das Buch da sein 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here