☺ Lametta ist weg (Gerlis Zillgens) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Eine tierische Einstimmung auf
Weihnachten in 24 Kapiteln.
Im Tierheim ist in der Vorweihnachtszeit
einiges los. Auch wenn Heimleiterin Peter-Silie jeder potentiellen Kundschaft
sagt, dass sie keine Tiere als Weihnachtsgeschenk abgibt, versuchen es doch
immer neue Zweibeiner.
Kater von Mauswart sieht dem allem
gelassener entgegen. Er hofft lediglich, dass irgendwann das nervige
Meerschweinchen Paule mitgenommen wird und Katze Lametta für immer an seiner
Seite bleibt.

Doch irgendwann ist Lametta weg.
Der von Königshäusern abstammende Kater
von Mauswart erzählt die Geschichte. Schon nach dem ersten Kapitel „1.
Dezember“ ist klar, dass an ein Abschalten der CD nach nur einem Kapitel
(die immer 2-4 Minuten dauern) nicht zu denken ist. Daher hat das Hörbuch die
„Adventskalender“-Tauglichkeit nicht ganz erfüllt, jedoch gezeigt,
dass es sich um eine so gute Unterhaltung handelt, dass man nicht damit
aufhören kann.
Aus der Ich-Perspektive des
dreibeinigen, gelehrten Ex-Zirkusartisten von Mauswart präsentiert der
erzählende Charly Hübner die vorweihnachtlichen Erlebnisse im Tierheim.
Für die jungen Zuhörer war das
Meerschweinchen Paule ein absolutes Highlight und bei jedem „Verstecken!
Verstecken!“ gab es lautes Lachen oder zumindest breites Grinsen. Doch
trotz dieses humorvollen Teils werden tiefgründigere Gefühle transportiert: Die
Katze Lametta hat es von Mauswart angetan und er ist wahrhaft verschossen in
die oberflächliche, egoistische Katze, die auf mich durch ihr Verhalten alles
andere als sympathisch wirkte. Von Mauswarts Gefühle werden im Laufe der
Geschichte auf eine harte Probe gestellt und dennoch macht er sich nach
Lamettas Verschwinden auf die Suche nach ihr.
Der Grundtonus der gesamten Geschichte
ist also durchaus ernster, auch wenn hier und da ein „Verstecken!
Verstecken!“ für einen Lacher sorgt. Es wird auch immer wieder betont,
dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind und dass niemals ein Tier für so
etwas herhalten sollte.

Natürlich führt die Geschichte nach
immer spannenderen Kapiteln und einem dramatischen Showdown am 24. Dezember zu
einem dem Zielpublikum entsprechenden guten Ende.
Was die Beurteilung angeht, sieht die
Meinung meines mithörenden Zielpublikums ganz anders aus als meine eigene.
Insbesondere der 5-Jährige ist absolut begeistert und hört „Lametta ist
weg“ mittlerweile in Dauerschleife. Ich bin der Meinung, dass sie als
Hörbuch durchaus unterhaltsam ist, als Adventskalender-CD eher weniger. 4
Spielsachen
für „Lametta ist weg“.
Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

8 KOMMENTARE

    • Dort läuft es in Endlosschleife. Allein das Meerschweinchen zieht >.<
      "Verstecken! Verstecken!"

      Es ist einfach gut, die Zielgruppe mit urteilen zu lassen. 🙂

      Danke nochmal dafür :-*

      Liebe Grüße

      Steffi

  1. Hallo, ich freue mich sehr über die Begeisterung der "Zielgruppe" 🙂 Ich habe in den letzten Wochen sehr viel in Schulen und auf Literaturfestivals gelesen und Paule ist tatsächlich der heimliche Star … Nach Lesungen hören ich die Kids oft durch die Gänge oder über den Schulhof laufen und "verstecken, verstecken" rufen. Und damit, dass ihr einen Punkt weniger gebt, weil es "zu spannend" ist für ein "Adventsbuch", damit kann ich gut leben :)))
    Macht weiter so hier, find eure Seite super!
    Herzliche Grüße aus Köln
    Gerlis Zillgens

    • Liebe Gerlis,

      vielen Dank für den Autorenbesuch. Ich habe den Kids deinen Kommentar vorgelesen und die können sich lebhaft vorstellen, wie alle "Verstecken! Verstecken!"-rufend durch die Gegend rennen 🙂

      Ich glaube als Geschichte zum Vorlesen wäre es leichter gefallen, dazwischen zu unterbrechen und das Buch zuzuklappen – es liegt also wirklich nur am Medium. Bei einer CD aufzuhören, ist schon fies bis unmöglich 🙂

      Ganz liebe Grüße

      Steffi plus Anhang 🙂

  2. Leider gefällt uns das Buch nur sehr mäßig! Meine Tochter möchte nur 2 Sterne geben! Lametta verschwindet erst sehr spät und wir kamen überhaupt nicht in die Geschichte hinein! Wussten ewig nicht, wer wer ist und konnten und diese nicht merken!

    • Dann war hören wohl doch die bessere Alternative! 😮
      Aber es stimmt schon. Lametta ist erst sehr spät weg.

      Mein Kleiner hört die CD immer noch ständig 🙂
      Bei uns war ich die kritische Stimme.

      Interessant wäre jetzt zu wissen, ob es euch mit der CD auch so gegangen wäre

      Liebe Grüße

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here