☺ Magic Park 3 – Das gestohlene Mammut (Kari Sutherland / Tui T. Sutherland) [Rezension Colin]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Auf den 3. Teil von Magic Park habe ich
mich sehr gefreut. Die Reihe ist mittlerweile zu meiner absoluten
Lieblingsreihe geworden. Die beiden vorherigen Teile haben mir schon ziemlich
gut gefallen, auch der dritte Band ist wieder auf seine ganz eigene Weise
besonders.
Die Managerie ist in Gefahr. Wer
sabotiert sie? Wo ist Logans Mom? Woher wissen die nebenan wohnenden Sterlings
von der Menagerie, obwohl die älteste Schwester von Zoe behauptet, ihnen
Krakentinte gegeben zu haben, weil der älteste Sohn der Sterlings (einst Rubys
fester Freund) eine Jackalope stehlen wollte? Wo ist der chinesische Drache,
den Logans Mom im Gepäck hatte?
Logan stellt sich viele Fragen. Als er
und sein Freund Blue Merevi, der Meermann, bei Jasmin Sterling auf der Party
sind, entdecken sie eine Karte, auf der die Menagerie als Freizeitpark
dargestellt wird. Die beiden und Zoe müssen unbedingt verhindern, dass Herr
Sterling Bürgermeister wird, denn am Wahltag will er, wenn er gewinnt, die
Menagerie auffliegen lassen.
Und die Arbeit in der Menagerie erledigt
sich auch nicht von alleine. Drachen die Zähne putzen, Greifen, Drachen und
alle anderen füttern… Es wird auch nicht leichter als das Meermenschenvolk in
Streik tritt, weil ihm irgendjemand eingeredet hat, dass sie nach Hawaii umgesiedelt
werden könnten. Das heißt: Noch mehr Arbeit: den Kraken, das Kelpie, den
Zaratan und andere füttern. Das Kelpie striegeln…
Aber da ist ja auch noch die Person, die
die Menagerie sabotiert. Das heißt im Klartext für Familie Kahn, Logan und Blue:
Jede Menge zu tun.
Kari und Tui T. Sutherland haben sich
bei Magic Park 3 mal wieder richtig in Zeug gelegt. Es gibt neue Probleme, die
Gefahr für die Menagerie steigt ständig an und endlich werden auch die Fragen
beantwortet, die bereits im ersten Band aufgeworfen wurden.
Kapitel für Kapitel versuchen Logan und
seine Freunde herauszufinden, wer unerlaubt im Tierpark herumschleicht.
Gemeinsam mit ihnen war ich falschen Fährten gefolgt und war sehr neugierig,
wer denn in mittlerweile drei Bänden die Menagerie sabotiert. Die Auflösung war
dann gut gelungen und logisch.

Die Charaktere: Logan und Blue waren gewohnt witzig und es hat Spaß gemacht zu
lesen.

„Das gestohlene Mammut“ war von der
ersten Seite an spannend. Ich konnte gar nicht mit dem Lesen aufhören und schon
war es vorbei. Nun bin ich traurig, dass meine absolute Lieblingsreihe zu Ende
ist. Doch ich werde sie noch viele Male lesen.
„Magic Park – Das gestohlene Mammut“ war
ein toller Abschluss der Trilogie. All meine Fragen sind beantwortet und der „Saboteur“
ist enttarnt. Schade, dass „Magic Park“ nun vorbei ist. Volle Punktzahl für
Kari und Tui T. Sutherland.
1. Magic Park – Das Geheimnis der
Greifen (Rezension)
2. Magic Park – Ein Drache mit
schlechtem Gewissen (Rezension)
3. Magic Park – Das gestohlene Mammut
Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

5 KOMMENTARE

  1. Halli hallo

    Sehr schöne Rezi von dir wir können deine Begeisterung absolut verstehen;)
    Meine Kiddis haben Band eins und zwei " verschlungen" in der Hörbuchvariante.
    Leider haben wir nun vom Verlag erfahren, dass zur Zeit überhaupt nicht sicher ist dass der dritte Band aufgenommen wird!!!!!
    Meine Kiddis sind natürlich total enttäuscht…..ansonsten müssen wir halt doch das Buch kaufen und vorlesen ist angesagt 😉

    Liebe Grüsse
    Bea

    • Das wäre ja echt fies :-/
      Wir haben erst gestern das Hörbuch vom ersten Band bekommen. Die Lieblingsreihe, dachten wir uns, könnte man auch ruhig doppelt haben 🙁

      Das ist ja wirklich fies – vor allem, weil es dann nach dem dritten Band ja eh vorbei wäre.

      Liebe Grüße

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here