♀ Dämonentochter – Verbotener Kuss (Jennifer L. Armentrout) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Vor drei Jahren ist Alexandria mit ihrer
Mutter aus dem Covenant geflohen. Drei Jahre lang waren sie auf der Flucht vor
Daimonen, die ihrer Reinblut-Mutter den Äther aussaugen wollen – was sie vor
einer Woche geschafft haben. Alex musste ihre Mutter zurücklassen und vor den
Daimonen fliehen, die sie noch immer verfolgen.
Im letzten Moment bekommt sie Hilfe –
von dem Wächter Aiden St. Delphi, der Alex zurück zur Götterinsel und dem
Covenant bringt.

Dort steht ihr eine Wahl bevor, eine
Möglichkeit schlimmer als die andere. Doch auch hier bietet Aiden einen Ausweg
und Alex ergreift ihre Chance und lässt sich von dem jungen Reinblütigen
trainieren. Ein attraktives Vollblut, zu dem jederlei Beziehung für sie als
Halbblut absolut undenkbar und verboten ist…
Als großer Fan von Jennifer L.
Armentrouts Büchern hatte ich lange Zeit gezögert, zur
„Dämonentochter“ zu greifen – es gab zu viele negative Kritiken, um es
zu wagen. Mit dem Hintergrundwissen, dass die meisten aufgrund von Parallelen
zu Vampire Academy basierten (in das ich nicht hineingefunden habe), siegte
meine Neugierde und Band 1 und 2 landeten bei mir.
Schon nach den ersten Seiten war ich
völlig überrascht, mit was ich es zu tun hatte. Die Inhaltsangabe des Verlags
verrät doch recht wenig über den Inhalt und so war ich direkt begeistert von
der Idee dieser „Daimonen“.
Jennifer L. Armentrouts Welt basiert auf
den griechischen Gottheiten und den zahlreichen Nachkommen, die diese mit den
Sterblichen gezeugt haben. Direkte Kinder, die sich nicht weiter mit Menschen
„vermischt“ haben, die Reinblütigen, bestimmen über die im Vergleich
nahezu machtlosen Halbblüter. Wer sich dem System entgegenstellt oder Verbote
missachtet, endet als willenloser Sklave der Reinblütigen, die den Rat bilden
und alle Entscheidungen treffen.
Genau diese Zukunft steht Protagonistin
Alexandria
bevor. Nachdem ihre Mutter sie vom Covenant weggebracht hatte, hätte
sie zahlreiche Möglichkeiten zur Rückkehr gehabt, hat es dennoch nicht getan,
obwohl sie nicht gewusst hat, warum die Flucht überhaupt notwendig gewesen war.
Diese Frage begleitet den Leser und die
Ich-erzählende Alex einen Großteil des Buches, während sie ihr Training mit
Aiden aufnimmt und dennoch immer wieder riskiert, doch noch willenlos gemacht
zu werden.
Gerade dieses Privattraining – all das
Blocken, Schlagen, Treten – langweilte mich zusehends, da es wirklich einen
Großteil des Buches vereinnahmte. Ich mochte zwar die Entwicklung von Aiden und
Alex, dennoch war dieser Teil immer in wenigen Sätzen abgehandelt, während die
verschiedenen Kampftechniken mehrere Seiten lang waren.
Die Autorin beweist auch in dieser
Geschichte wieder ihr Händchen für atemberaubende junge Männer und kribbelnde
Szenen zwischen den Charakteren. Auch wenn diese in diesem ersten Band kürzer
kamen als von Jennifer L. Armentrout gewohnt, bin ich zuversichtlich, dass die
„verbotenen Gefühle“ noch mehr Beachtung finden.

Im gewohnt leichtgängigen Stil führte
mich die Autorin durch die Seiten und wählte ihre Plotpoints so, dass der Spaß
an der Geschichte nie verloren ging. Immer neue Wendungen schürten die Spannung
und irgendwann war es mir unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Ein rasanter
Showdown leitete die Geschichte zu einem vorerst runden Ende. Ich freue mich
schon auf die Fortsetzung.
Für mich war „Verbotener Kuss“
ein gelungener Auftakt zu einer überraschend götterreichen Reihe. Die starke
Protagonistin, ein gewohnt angenehmer Schreibstil und gute Wendungen, gepaart
mit verbotenen Gefühlen konnten mich gut unterhalten. 4 Bücher für die
„Dämonentochter“.
1. Dämonentochter – Verbotener Kuss
2. Dämonentochter – Verlockende Angst
3. Dämonentochter – Verführerische Nähe
4. Dämonentochter – Verwunschene Liebe
5. Originaltitel: Sentinel

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

18 KOMMENTARE

  1. Ich glaube, das wäre auch ein Buch, das meiner Schwester (14) sehr gut gefallen könnte. 🙂 Das wäre bestimmt was für uns beide zum Zusammen-/Gleichzeitig-Lesen. 🙂 Tolle Rezi!

  2. Huhu,

    das Buch hab ich auch schon öfter gesehen – aber bis jetzt auf Grund der negativen Kritik, nie in die enger Wahl gezogen.
    Vor allem da ich ein Fan der VA Reihe bin und deswegen immer noch unsicher bin, ob ich das Buch lesen soll oder nicht.

    LG Nadine

    • Ich mochte VA nicht, bzw. hab es nie zu Ende gebracht… Von daher war es für mich wirklich toll. Es soll sich im Laufe der Geschichte ziemlich ähneln, hab ich mir von Amelie sagen lassen.
      Ich fand es insofern besser, als dass ich die Dämonentochter fast in einem Rutsch gelesen habe, VA nie zu Ende gebracht habe :-/

      Liebe Grüße

      Steffi

  3. Das klingt doch gut 😀 Beweist mal wieder, dass man sich trotz negativer Kritiken einfach drübertrauen und sich selbst ein Bild machen sollte ♥
    Ich hab mir zwar vorgenommen, erstmal keine Reihen mehr anzufangen, aaaaber ich werd's auf dem Radar behalten *smile*

    Schöne Wochenmitte euch beiden ♥
    Nana

    • Nachdem mir heut jemand geschrieben hat, dass der finale 5. Band noch nicht sicher ist, würde ich an deiner Stelle auch warten :-/

      Dir noch einen schönen Abend 🙂

      Liebe Grüße

      Steffi

  4. Hey,

    ich liebe die Bücher von Jennifer L. Armentrout, daher steht diese Reihe auch noch auf meiner WuLi, aber bisher habe ich sie noch nicht gelesen.
    Aber die Rezi ist wieder sehr neugierigmachend….*Bücher kauf*
    Hach, es gibt einfach Autoren bei denen muss man echt alles lesen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ruby

    • Ich hatte immer etwas ganz anderes erwartet. Bei dem Titel hat man doch automatisch etwas im Kopf. Aber GÖTTER?!?

      Da war ich mehr als positiv überrascht 🙂

      Greif zu! Aiden wird dir gefallen :-))

      Liebe Grüße

      Steffi

  5. Ich bin ja schon lange Fan von Jennifer L. Armentrout, hatte mich aber wegen den viele negativen Rezension bis jetzt noch nicht an die Reihe rangetraut, vorallem weil ich VA und BL liebe.
    Aber durch die Rezi hier, werde ich das nochmal überdenke 🙂 Super, dass Ihr hier Eure eigenen Erfahrungen schildert! Wird Eure Seite erst mal unter Favoriten gespeichert 🙂
    #Clockwork

    • Freut uns, dass du hierher gefunden hast <3
      Im Herbst nächsten Jahres kommt auch endlich der lang ersehnte 5. Band der Dämonentochter. Also kannst du gaaaanz langsam mit der Reihe starten 🙂

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

  6. Hi,
    also ich studiere auch schon gefühlte 1000mal ob ich mir das Buch zulegen soll. Die geteilten Meinungen lassen mich immer wieder das Buch aus meinem Warenkorb bei Amazon nehmen, aber durch eure Rezi denke ich, dass ich es mir doch kaufen werde! Ich liebe bis jetzt alle Bücher von Jennifer. Sowohl die Obsidian-Reihe als auch ihre New Adult Romane….ihr Schreibstil ist einfach toll!!! Und wenn ich eure Bedenken lese, die ihr hattet und dann denke ich mir doch, dass ich es kaufen werde….. 🙂

    #Clockwork

    Lg
    Gaby

    #Clockwork

    • Ich liebe sie auch ALLE. Und ich bin so froh, dass die Reihe jetzt auch auf Deutsch beendet wird. Zwar erst September 2016, aber besser als nie 🙂

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf <3

      Steffi

  7. Super zusammen gefasst. Aber die Liebesgeschichte findet in den nächsten teilen mehr Beachtung, wenn auch nicht so wie erwartet:)
    Der Titel hat mich am Anfang sich zögern lassen, aber dann dachte ich mir…. Jennifer hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht 🙂 und wieder lag ich da richtig…
    Sie lohnen sich zu kaufen
    Lg Theresa
    #clockwork

    • Ich habe inzwischen schon bis Teil 3 gelesen und kann dir nur zustimmen. Band 4 liegt zwar schon hier, aber da warte ich bis nächsten Sommer ab, näher am Finale im September 🙂

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf!

      Steffi

  8. Ich habe bisher nur die VA-Bücher gelesen. Den ersten Teil der Dämonentochter hab ich zwar auf dem SuB, aber ich habe schon von soo vielen gehört, dass es sich wie ein billiger Abklatsch liest, dass ich noch nicht dazu gegriffen habe.
    Deine Zusammenfassung hat mich auf jeden Fall schonmal neugierig gemacht, auch wenn ich eigentlich nicht so gerne Götter-Geschichten lese. Was mich noch interessieren würde, ist, was der "Covenant" ist?
    Liebe Grüße,
    Steffi
    #clockwork

    • Das ist der Name der Location und wird selbst nur als "Ort" beschrieben. Mehr oder weniger ist es die Zentrale, in der die Ausbildung stattfindet. 🙂

      Ich bin ja froh, dass ich VA nicht gelesen habe und dadurch war es wirklich richtig gut. 🙂

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf!

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here