♀ Plötzlich Prinz 2 – Das Schicksal der Feen (Julie Kagawa) [Kurzrezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Viel zu lange lag der Feenschatz auf
meinem SuB und ich habe ihn immer wieder vor mir hergeschoben – nach beenden
des Buches weiß ich auch, warum.
Aber beginnen wir am Anfang:
Ethans Eltern waren natürlich alles
andere als begeistert über sein Verschwinden, aber Meghan selbst – die Eiserne
Königin – hat mit ihnen gesprochen. Was sie ihren Eltern jedoch nicht erzählt
hat: Dass sie einen Enkel haben.
Und eben jener ist verschwunden.

Als wenig später auch noch Annwyl bei Ethan auftaucht nimmt er seine
persönliche Herausforderung an und macht sich auf die Suche nach Keirran –
Kenzie dicht auf den Fersen, die ihn trotz allem unbedingt begleiten will.
Schon mit dem ersten Satz fühlte ich
mich einfach wieder wie zuhause: „Mein Name ist Ethan Chase.“ Ja, auch der
zweite Band der Reihe beginnt mit diesen Worten, was mir gleich zu Beginn ein
Lächeln auf die Lippen zauberte.
Ebenso wie Ethans Erzählton, der genau
die richtige Portion Biss mit sich bringt. Ethan ist ein wundervoller
Charakter, dem man die Entwicklung deutlich ansieht, wie in etwa die
Erkenntnis, dass er nun – nach Band 1 – jemanden hat, um den er sich sorgt:
Kenzie. Und diese Sorge trägt die Schuld daran, dass er genau diese Person mehr
verletzt als beabsichtigt.
Julie Kagawas Schreibstil war wieder
einmal nahezu perfekt. Die Wörter umrundeten mich und die Geschichte glitt ohne
große Längen an mir vorbei. Der Kampf gegen die Vergessenen geht weiter und
eine Vision treibt die Spannung zusätzlich an.
Im Nimmernie habe ich mich besonders
über die Begegnung mit Ash gefreut, aber als Papa ist er einfach nicht mehr
derselbe – im Gegensatz zu Puck oder Grimalkin. Sie alle haben ihren
Gastauftritt in „Plötzlich Prinz“.
Der Kampf gegen das Schwinden von Annwyl
zieht dunkle Taten nach sich und treibt die Charaktere durch die Seiten. Immer
mehr wird klar, dass Keirran etwas Besonderes ist, dass das, was man Ethan
verheimlicht und was dafür gesorgt hat, dass Megan ihn und Keirran für immer
hatte trennen wollen, etwas Großes ist. Und gegen Ende wird auch klar, was es
ist.

Nach dem Showdown und dem Ende des
Buches ist mir wieder klargeworden, warum das Buch noch auf meinem SuB lag: Die
Warnungen vor dem Cliffhanger waren es – und ich hatte es verdrängt/vergessen
und reihe mich nun in die ewig auf die Fortsetzung Wartenden Fans der Reihe ein
– denn selbst das englische Original ist noch nicht erschienen.
Das Wiedersehen mit Ethan und alten
Bekannten aus „Plötzlich Fee“ bereitete mir wieder fantastische Lesestunden.
Die Seiten blätterten wie von selbst und ehe ich mich versah, war das Buch nach
einem wirklich fiesen Cliffhanger zu Ende. Klare 5 Bücher für „Plötzlich Prinz
– Das Schicksal der Feen“
.
1. Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen (Rezension)
2. Plötzlich Prinz – Das Schicksal der
Feen
3. Originaltitel: The Iron Warrior 

(Oktober 2015)

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

11 KOMMENTARE

  1. Mir hat es nicht ganz so gut gefallen wie dir, trotzdem hatte ich auch eine schöne Lesezeit damit 🙂 bin aber allgemein kein ganz so großer Fan von Julie Kagawa, muss ich sagen

  2. Huhu, schön, dass dir das Buch so sehr gefallen hat. Die Warterei auf das Nachfolgebuch ist immer total ätzend oder? Ich hasse das! Bin da zwischenzeitlich sehr vorsichtig geworden und schau immer, dass ich Reihen les, die auch schon komplett sind. Bin da einfach zu ungeduldigt.

    Diese Reihe steht aber noch auf meiner WuLi und irgendwann werd ich sie mir zu Gemüte führen 🙂

    Liebste Grüße, Nelly

  3. Ich müsste mir den zweiten Band ja auch irgendwann anschaffen! 😀
    Aber wie mir scheint, sollte ich vielleicht warten, bis Band 3 in Aussicht ist 😛 😀
    LG Jan

  4. Huhu, mir hat das Buch auch richtig gut gefallen. Ich habe es damals auf Englisch gelesen und fand es total toll mehr von Meghans kleinem Bruder zu erfahren. Ich weiß gar nicht, warum ich Band 2 bisher nicht gelesen habe… Muss ich unbedingt schnell nachholen.Danke fürs erinnern!
    Gruß Miriam

    • Doch, ich hätte es schon verstanden 🙂
      Aber ich gebe dir einen Rat: warte, bis Band 3 zumindest in nahe ist (ist glaub noch nicht einmal im Original der Fall)
      Denn das Ende ist so fies :-/

      Liebe Grüße

      Steffi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here