♀ Stadt der Finsternis – Die Nacht der Magie (Ilona Andrews) [Kurzrezension]

„Stadt der Finsternis“ wurde
mir mehr als einmal mit Nachdruck empfohlen und so musste ich dieser Empfehlung
nun doch nachkommen und mit dieser hochgelobten Reihe beginnen.
Der Einstieg in die Welt der Autorin
fiel mir leider alles andere als einfach, denn ich wurde ohne großartige
Erklärungen mitten in das Geschehen hineingeworfen. Eine Szene, mit der ich
mich nur schwer identifizieren konnte, da ich keinerlei Kenntnis über die
Umstände hatte und meine Begegnungen mit Vampiren bisher doch eher
„traditioneller“ Natur waren. An der Decke kauernde Wesen, durch die
ein Nekromant sprechen kann? Im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, doch im
Laufe der Geschichte und der Gewöhnung an Ilona Andrews Weltentwurf völlig
normal.
Ich fand heraus, dass Kates letzte noch
lebende Bezugsperson umgebracht wurde. Und sie, die Söldnerin, ist gewillt, den
Täter zu finden. Dazu nimmt sie alles in Kauf, sogar ein vorübergehendes
Abkommen mit dem „Orden“, dessen Ritter sich neben anderen
Übernatürlichen um die Probleme rund um Magie und Paranormales kümmern.
In jedem Kapitel wurde ich von
Informationen
nahezu erschlagen. Stück für Stück führte mich Ilona Andrews in
ihre Welt ein, in der die Lebewesen von Technik und Magie beherrscht werden –
immer im Wechsel. Die Grundidee der Autorin ist fantastisch, wenn man einmal
genauer in der Geschichte steckt. Sämtliche „klassische“
Fantasy-Gestalten haben ihren Platz in dem Weltentwurf, auch wenn es die eine
oder andere Abweichung zur Tradition gibt.
Noch wichtiger jedoch sind die
Hierarchien, Machtträger und die damit einhergehenden Intrigen. Diese konnte
die Autorin gut herausarbeiten und die Spannung damit zunehmend steigern.
Für ganz Zartbesaitete mag so manche
Szene vielleicht nicht unbedingt geeignet sein, denn neben abgetrennten Köpfen
und schleimig in sich zusammenfallenden Schädeln hat Ilona Andrews ein Händchen
dafür, Gerüche so nahezubringen, dass sie einem beinahe Würgereiz verschaffen.
Ihr Schreibstil selbst ist klar und
strukturiert, aufs Wesentliche beschränkt. Durch diesen Stil konnte Ilona
Andrews mir ohne großes Aufsehen viele Dinge vorenthalten und so meine
Neugierde steigern, was aber nicht durchgehend funktionierte. Gerade zu Beginn
hätte ich mir ein paar klare Informationen gewünscht, eine kleine Einführung in
die Welt, ehe ich mich mit Protagonistin Kate auf die Suche begab.
Kate war mir anfangs nicht direkt
unsympathisch, aber viel zu weit entfernt. Erst als das Wissen, das sie mir
voraus hatte, etwas schrumpfte, nahm auch die Distanz zwischen uns ab. Ungefähr
zu diesem Zeitpunkt begegnete sie auch dem Herrn der Bestien, dem König der
Gestaltwandler, der ein interessantes Selbstbewusstsein an den Tag legt, mit
dem sich Kate nicht immer anfreunden kann.
Die Spannungen zwischen den beiden
äußern sich oftmals auch in dem einen oder anderen Schlagabtausch, der mir ein
Grinsen entlocken konnte. Gerne hätte ich mehr von diesem Duo gelesen.

 

Die Lage spitzt sich zu, Ilona Andrews
zog den Spannungsbogen weiter an und ich steuerte dem Ende entgegen. Hätte ich
etwas mehr Zeit mit den Figuren und der Welt gehabt, wäre ich vielleicht etwas
überraschter über die Auflösung gewesen…. Im Großen und Ganzen habe ich
jedoch „Die Nacht der Magie“ als Einführung in die „Stadt der
Finsternis“ gesehen, die noch nicht sämtliches Potential aus dem Plot herausgeholt
hat. Denn oftmals lief dieser an mir vorbei, während ich noch grübelte, wie
alles zusammenhängt.
Mit „Die Nacht der Magie“ hat
Ilona Andrews einen interessanten Start in ihre „Stadt der
Finsternis“
-Reihe hingelegt, der vor Informationen nur so strotzte.
Darüber ging leider die Nähe zu den Charakteren und das Mitfiebern etwas
verloren. Dennoch konnte mich die Autorin so neugierig machen, dass ich der
Fortsetzung noch eine Chance geben werde. Sehr gute 3 Bücher für den
Reihenauftakt.
1. Stadt der Finsternis – Die Nacht der
Magie
2. Stadt der Finsternis – Die dunkle Flut
3. Stadt der Finsternis – Duell der
Schatten
4. Stadt der Finsternis – Magisches Blut
5. Stadt der Finsternis – Ruf der Toten
6. Stadt der Finsternis –
Geheime Macht
7. Stadt der Finsternis – Tödliches
Bündnis
8. Stadt der Finsternis –
Ein Feind aus alter Zeit
(Erscheinungstermin: Juli
2015)
9. Stadt der Finsternis –
?
(Erscheinungstermin
Originaltitel: voraussichtlich 2016)
10. Stadt der Finsternis –
?
(Erscheinungstermin Originaltitel:
voraussichtlich 2017)

18 KOMMENTARE

  1. Huhu 🙂

    Das Buch habe ich im Sommer 2011 gelesen und wollte schon die ganze Zeit mal wieder ein Re-Read machen, damit ich die nächsten Bände endlich auch mal weiterlesen kann. Durch die lange Zeit habe ich jetzt schon einiges vergessen, deshalb muss das Re-Read her 😉 Aber das an was ich mich noch erinnere war sehr gut^^

    Liebe Grüße
    Jenny

    • Vielleicht war es für den Reiheneinstieg auch zu spät??? Für mich hatte es sehr viel von "Elemental Assassin" (was ich sehr gut fand).
      Aber jeder sagt, die Bände werden besser und besser, also werde ich definitiv weiterlesen.

      Dir viel Spaß beim Re-Read und den Folgebänden <3

      Liebe Grüße

      Steffi

  2. Hi,

    die Serie wird von Band zu Band besser. Es lohnt sich also, dran zu bleiben. Der erste Band war für mich auch "nur" OK, nach Band 2 war ich aber auch im Kate und Curran-Fieber und seitdem freue ich mich über jeden neuen Band des Autorenduos, gerade weil der Weltenentwurf der zwei so anders ist, als man es sonst gewohnt ist.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

  3. Ich kann auch nur sagen, dass es sich lohnt dran zu bleiben! Das erste Buch ist im Vergleich zu den späteren vergleichsweise dünn und das Autorenehepaar baut die Welt noch unglaublich aus *.*

  4. Schade, dass dich der ersten Band nicht so umgehauen hat, aber schön, dass du dranbleiben willst (wie gut, dass du Band 2 schon hast! ^^).
    Band 1 ist bei mir echt schon ein paar Jahre her – das war ja noch lange vor dem Blog. Ich weiß nur noch, dass die Reihe echt von Band zu Band besser geworden ist und Band 3 echt der WAHNSINN ist (aber nicht wegen Curran :'D).
    Hoffentlich hast du irgendwann nochmal Lust und greifst zu Band 2! ♥♥
    PS: Kann es sein, dass hier der Inhalt fehlt? 😀
    LG Jan

    • Kurzrezension, daher ohne Inhalt 🙂
      Ich hab Band 2 doch gar nicht o.O Aber bei Gelegenheit will ich trotzdem weiterlesen 🙂
      Irgendwo muss die Begeisterung von dir ja herkommen 🙂

      liebe Grüße

      Steffi

    • Oh Gott xD …. irgendwie hatte ich grad im Gefühl, ich hätte dir auch Band 2 geschenkt 😀
      Dann hast du das "Kurzrezension" aber da oben geändert – habe ich extra drauf geachtet 😛 xD

  5. Ich kann mich meinen Vorkommentatoren nur anschließen, dranbleiben lohnt sich hier außerordentlich! Ich habe Jahre zwischen Band 1 und 2 vergehen lassen und nun bin ich innerhalb von wenigen Monaten bei Band 6 angelangt. Und ich versuche mich dabei zu drosseln, sonst gehen mir die Bände aus ;P Die Einführung ist hart, es ist verwirrend, doch danach wird man umso mehr belohnt. Die Charaktere sind fantastisch, die Welt ist fantastisch und die Handlung lässt oft kaum Zeit zum Lufholen. Einfach großartig!

    Bin gespannt ob du weiterliest und wie es dir dann gefallen wird!

    Liebe Grüße,
    Tina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here