♀ Level 6 – unsterbliche Liebe (Michelle Rowen) [Rezension]

Als Kira erwacht, wird
sie mit ihrem schlimmsten Albtraum konfrontiert: der völligen Dunkelheit, die
sie seit dem Mord an ihrer Familie verfolgt. Nur Atemgeräusche lassen darauf
schließen, dass sie nicht allein ist.  Ein
Junge ist bei ihr, der mehr darüber zu wissen scheint, was hier mit ihnen
passiert.

 

Das Licht geht an. Kira
sieht sich einem verletzten und dennoch gutaussehenden Jungen gegenüber: Rogan.
Und da beginnt auch schon „Countdown“, das Spiel um Leben und Tod.
Nach den vielen positiven Meinungen
und da ich die Dark-Dilogie der Autorin gemocht habe, musste ich natürlich auch
zu Level 6 greifen.
Der Einstieg gelang mehr als leicht.
Die in Ich-Perspektive (Vergangenheit) erzählende Protagonistin Kira befindet
sich in der absoluten Dunkelheit und sinniert darüber, wie sie dorthin gekommen
ist. So bekam ich schnell einen Überblick über sie als Charakter und konnte
eine direkte Verbindung zu ihr herstellen. Mit gewohnt-gutem Schreibstil, der
durch seine Klarheit und Schnörkellosigkeit besticht, wurde der Draht zu Kiras
Gefühlen immer besser. Sie war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch,
hatte Ecken und Kanten und war vor allem eins: schlagfertig. Dennoch ist auch
sie nur ein Mädchen und weiß einen „schönen Anblick“ durchaus zu schätzen.
Und diesen bietet Rogan definitiv.
Egal ob total verschmutzt, verletzt oder mit seiner Narbe im Gesicht. Und dass
hinter dem vermeintlichen Massenmörder so viel mehr steckt als bissige
Kommentare und flotte Sprüche ist natürlich ein großes Plus.
Michelle Rowen warf mich direkt in die
Geschichte und gönnte mir nur in kurzen Rückblicken und Gedanken eine
Übersicht, was in der Vergangenheit geschehen ist, wie es dazu kommen konnte,
dass Kira mutterseelenallein auf der Welt ist. Ihre Geschichte zu ergründen war
spannend, reichte jedoch nicht an die Hintergründe von Rogan hin, der mich mehr
als überrascht hat.
Mit diesem Wechsel an Spannung und
interessanten Wendungen/Informationen hielt die Autorin meinen Lesespaß
konsequent aufrecht. Sehr zu meiner Freude besaß auch „Level 6“ einen
großartigen Humor. Der Schlagabtausch zwischen den starken Charakteren Kira und
Rogan ließ mich mehr als einmal schmunzeln. Auf diese Weise lockerte Michelle
Rowan die Anspannung ein wenig und arbeitete wunderbar auf den emotionaleren
Part der Geschichte hin, der aber niemals dominiert oder ins Kitschige
abdriftet.
Die Idee eines Spieles um Leben und
Tod, in das Personen geworfen werden, ist sicher alles andere als neu. Michelle
Rowan hat ihre Interpretation jedoch gut umgesetzt, hier eine Prise Emotionen,
dort eine große Portion Humor hineingesteckt. Ihre Herleitung der Kulisse wurde
zwar kaum erläutert, die Folgen jedoch sind nachvollziehbar und bieten selbst
für Fantasy-Fans wie mich ein klein wenig extra Würze. „Level 6“ ist ein
Stand-Alone, niemand muss fiese Cliffhanger oder ein offenes Ende erwarten.

 

Dieses ist meiner Meinung nach
übrigens mehr als gut gelungen und rundet die Geschichte perfekt ab.
Der Untertitel „Unsterbliche Liebe“
verleiht diesem Buch eine kitschige Nuance, die es eigentlich nicht besitzt.
Die Idee ist zwar nicht innovativ, eine flotte Handlung, ein leichtgängiger
Schreibstil, Humor und eine Prise Emotionen machen dieses Buch dennoch zu einem
perfekten Lesegenuss für Zwischendurch. 4 Bücher für „Level 6“.

 

Wer kurzweilige Unterhaltung, gute
Sprüche und sympathische Charaktere sucht, sollte hier zugreifen. Wer große
Emotionen erwartet, könnte vielleicht enttäuscht werden.

16 KOMMENTARE

  1. Schöne Rezi und wieder landet ein Buch auf meiner WuLi – das läuft irgendwie ganz falsch… ^^
    Kanst du nicht mal schlecht bewerten, damit Bücher von der WL runterkommen – habe keinen Platz mehr darauf. *g*
    LG Tina

  2. Da hab ich doch echt vergessen deine Rezi zu Level 6 zu lesen ^^ und dabei war ich darauf schon so gespannt. Hier sind wir auch komplett einer Meinung Süße, wie immer wundervoll geschrieben <3.

    Michelle Rowan hat echt einen tollen Schreibstil und ihr Humor ist einfach immer das Tüpfelchen auf dem i :D. Ich freue mich schon auf ihr nächstes Buch 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here