♀ Soul Beach 02 – Schwarzer Sand (Kate Harrison) [Rezension]

„Die Grenze zwischen normal und außer
Kontrolle scheint in dieser Stadt so schmal zu sein wie nirgends sonst.“
(S. 289)
Alice‘ Schwester Meggie
ist nun seit fast einem Jahr tot – doch für Alice ist sie lebendig wie eh und
je. Alice verbringt viel Zeit mit ihr und Danny am Soulbeach, bis eines Tages
ein neuer Gast eintrifft: Tim, der Exfreund von Meggie und gleichzeitig der
Hauptverdächtige in ihrem Mordfall.
Die Polizei hält es für
Selbstmord aus Schuldgefühlen. Die Reunion am Strand zeigt Alice aber etwas
anderes: Der Mörder von Alice könnte auch Tim getötet haben – was heißt, dass
dieser noch immer auf freiem Fuß ist.
Alice war von Anfang an von Tims Unschuld überzeugt, aber dass da noch andere
sind, zeigt die Website „Flammen der Wahrheit“, die immer einen Schritt vor der
Öffentlichkeit über aktuelle Dinge informiert zu sein scheint. Wer steckt
dahinter?

 

Alice‘ Ermittlungen und
ihre Besuche am Strand enden abrupt, als ihre Eltern ihr den Laptop wegnehmen.
Wird sie ihre Schwester erneut verlieren? Gemeinsam mit ihrer großen Liebe
Danny?
Trotz aller Skepsis im Vorfeld konnte
mich „Frostiges Paradies“ überzeugen und ich war gespannt, wie die Autorin
ihrer virtuellen Welt mehr Tiefe geben würde. So konnte die Fortsetzung
natürlich nicht lange im Regal warten.
Beim ersten Blick in diesen zweiten
Teil bekam ich gleich wieder einen Eindruck von den Gefühlen und Gedanken des
Mörders von Alice‘ Schwester Meggie – inklusive der Warnung, dass ein weiterer Tod
nicht vermeidbar sein wird.
Alice verbringt weiterhin viel Zeit am
Strand. An dieser neuen, verbesserten Version, die sie erschaffen hat, als ein
neuer Gast eintrifft und dessen erste Momente sie miterleben kann, ehe die
Polizei zu ihrem Elternhaus kommt. Tim, der vermeintliche Mörder ihrer
Schwester beging Selbstmord. Es gibt scheinbar eine Website, die von seiner
Unschuld überzeugt ist – und dort findet man den Tod von Tim noch ehe er
offiziell verkündet wurde.
Wurde Tim von Meggies Mörder getötet?
Noch während der Recherchen passiert
es: Alice‘ Eltern nehmen ihr den Laptop weg und es gibt für Alice nur noch eine
Person, die ihr mit der ominösen Homepage helfen kann: Lewis.
War die Idee der Autorin in Band 1 noch
sehr gewöhnungsbedürftig, gelang der „Login“ in den virtuellen Nimbus des
Soulbeach in „Schwarzer Sand“ wie von selbst. Die Gäste waren mir nach wie vor
bekannt, lediglich die Umgebung hat sich – seit der Weiterreise von Triti –
etwas verändert, was Alice am Strand zu einer Art Berühmtheit macht.
Einige der von Kate Harrison
geschaffenen Charaktere erhalten in der Fortsetzung mehr Hintergründe,
beispielsweise Alice‘ Love-Interest Danny. Er erzählt von seinen negativen
Seiten, als er noch am Leben war. Aber auch Alice „reale“ Freundin Cara zeigt
mehr Präsenz, da die Geschichte mehr im echten Leben spielt.
Meggies Mörder hingegen ist von Anfang
an wieder stark im Fokus, unterbricht alle paar Kapitel die Ich-erzählende
Protagonistin Alice und streut winzige Details ein, die weiterhin zu fröhlichen
Spekulationen über den Täter einladen, während Alice selbst im Real-Live
Nachforschungen anstellt. Schließlich hat die Suche nach Meggies Mörder oberste
Priorität. Oder?
Am meisten Hintergrund bekommt jedoch
Javier, der in Band 1 seine beste Freundin Triti „verloren“ hat. Er ist anders
als die anderen Gäste, nennt sein Leben am Strand besser als sein altes Leben.
Aber ist die paradiesische „Realität“ des Strandes wirklich lebenswert? Oder
sollte Alice ihm helfen?
Das wahre Leben überwiegt in diesem Band und legt den Fokus auf die Tätersuche,
dem Befreien der Gäste des Soulbeach. Doch wem sollte geholfen werden? Ist der
Mörder von Tim derselbe wie von Meggie? Wer ist noch in Gefahr?
Insbesondere die zweite Hälfte des
Buches ist von rasanter Spannung geprägt. Immer wenn ich dachte, dem Täter
nähergekommen zu sein, bot sich ein weiterer Weg und meine Vermutungen wurden
zerstreut. Der Täterkreis wird kleiner und kleiner, aber mit den letzten Verdächtigen
machte es die Autorin Spurensuchern wie mir nicht leicht.
Vor der Kulisse Barcelonas‘ „Correfoc“,
das allein schon interessante Momente bot, entsteht ein rasantes Abenteuer mit
zahlreichen absolut fesselnden Kapiteln.
Das einzige, was man der Autorin
ankreiden könnte, ist die Tatsache, dass sie ihren roten Faden erneut
kurzerhand durchtrennt und anderweitig angeknüpft hat. Da das neue Muster aber ein
durchaus gelungenes Bild vermittelt, hat mich das jedoch nicht sonderlich
gestört.

 

Viel zu sehr war ich mit dem
Hinweise-Sammeln beschäftigt, der Tätersuche und der Hilfe für einen der Gäste.
Schnell verlor ich mich zwischen den Seiten und wurde mitgetrieben, durch Feuer
und Gefahren, neue Erkenntnisse über den Täter und weitere Opfer…
Das Ende lässt mich sehnsüchtig auf einen baldigen Trilogie-Abschluss hoffen,
weil „das große Ganze“ immer noch nicht abgeschlossen ist.
Mich konnte der zweite Ausflug zum „Soul
Beach“
noch mehr begeistern als sein Vorgänger. Die Spannung aufgrund der
Tätersuche, der Verfolgung durch den Mörder und einige überraschende Wendungen
sorgten für ein absolut positives Leseerlebnis. Die Charaktere erhielten neue
Hintergründe und die perfekte Kulisse von Barcelona und seinem Feuerlauf würzte
die Geschichte zusätzlich. Knappe 5 Bücher für „Soul Beach – Schwarzer Sand“.
Wer Band 1 mochte, muss unbedingt zur
Fortsetzung greifen. Selbst Skeptiker könnte dieser zweite Teil überzeugen.

 

All diejenigen, für die krimimäßiges
Rätselraten und Tätersuchen gewürzt mit einer Prise fantastischem
übernatürlichem Strand interessant klingen, sollten ganz schnell zu „Soul Beach 1 – Frostiges Paradies“ greifen.
1. Soul Beach – Frostiges Paradies (Rezension)
2. Soul Beach – Schwarzer Sand
3. Originaltitel: Soulstorm

25 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen (:
    Ich ärgere mich jetzt ein bisschen, das ich noch immer nicht mit Soul Beach angefangen habe. Zur Zeit gibt es so viele tolle Reihen aber ich komme weder dazu mir alle zu kaufen, beziehungsweise dann auch noch zu lesen. Deshalb versuche ich jetzt ein bisschen auszusortieren, welche Reihe es sich den lohnt wirklich anzufangen.
    Soul Beach sollte ich auf jeden Fall noch beginnen!
    Tolle Rezension (:

    Ich wünsche euch beiden ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Jasi

    • Beim ersten Band war ich auch noch skeptisch. Aber er konnte mich überzeugen. Und nach dem gelungenen 2. Teil kann ich die Reihe definitiv weiterempfehlen 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Steffi

  2. Das ist auch so eine Trilogie, die ich noch nicht angefangen habe, noch nicht einmal habe. Aber es interessiert mich schon. hmm .. mal sehen erstmal bissl SuB abbauen.

    Übrigens habe ich die Tage Selection – Die Elite gelesen. Jetzt ist es soweit Steffi, du musst es auch lesen. Ich muss zwar sagen, dass der zweite Band nicht so gut ist, wie der erste, aber es liest sich einfach sooo schön! Du musst es einfach auch lesen =)

  3. Ich mochte die Fortsetzung auch etwas mehr, als Band 1. Ich war irgendwie direkt von Anfang an gepackt und konnte gar nicht aufhören zu lesen! 😀
    Und ich bin im Endeffekt immer noch nicht schlauer – immer wenn ich gedacht habe, jetzt weiß ich wer der Mörder ist, habe ich doch wieder Zweifel bekommen! Ahhhh, aber das ist ja das GUTE daran – ich bin so auf den dritten Ban gespannt! :O
    <333

    • Genau so ging es mir auch. War mir soooo sicher – und dann kam wieder so ein kleiner nebensatz, der Zweifeln lässt >.<
      Im ersten hat mich noch etwas geärgert, dass man ihn nicht herausfindet, aber das ist, wie du sagst, das spannende daran <3

  4. Ich war ja von Band 1 nicht vollkommen überzeugt, aber was du schreibst hört sich wirklich total gut an. Jetzt bin ich super gespannt wie es weitergeht 🙂 Werde es mir wohl nächste Woche gleich kaufen gehen.

    Liebe Grüße
    Rina

    • Komplett überzeugen konnte mich Teil 1 ja auch nicht – nun bin ich mehr als froh, weitergelesen zu haben. Die Idee an sich und die Jagd nach dem Täter ist ja schon lesenswert 🙂
      Viel Spaß dann am Strand 🙂

  5. Hach, das klingt wieder soooo spannend. Teil 1 hat mir gut gefallen, auch wenn es Kleinigkeiten gab, die mich gestört haben. Umso gespannter bin ich jetzt auf Band 2. Der muss dann wohl ganz bald in meinen Einkaufswagen hüpfen 😉

  6. Halli hallo
    O.K. das tönt ja nicht schlecht…. im ersten Band habe ich nämlich diese Spannung vermisst!!
    Wenn ich jetzt aber so deine Rezi lese habe ich das Gefühl oh je ich weiss gar nicht mehr so viel von der Handlung und auch die Namen sagen mir gar nichts ahhhh!
    Hast du dich gut zurechtgefunden gibt es Rückblicke?

    Ich muss es jetzt nicht sofort haben, aber…. es wandert nun doch auf meine Wunschliste vor allem gefallen mir einfach die Cover so gut 😉

    Liebe Grüsse Bea

    • Hab mich ganz schnell wieder eingefunden – die wichtigsten Sachen werden im Bedarfsfall wiederholt 🙂
      Also du kannst ganz getrost wieder einsteigen – bei anderen ist es mir in letzter Zeit ja auch schwer gefallen 🙁 Hier aber gar nicht!

      Liebe Grüße

      Steffi

      PS: sie sehen aber auch genial aus! <3

  7. Hi Steffi,

    deine Rezi macht mir Mut für Band 2. Band 1 konnte mich ja nicht so ganz überzeugen, aber jetzt bin ich zumindest mal schwer Neugierig und werde ganz bestimmt weiterlesen. ;D

    Lg
    Micha

    • Das Thema/die Idee ist ja schon sehr speziell. Aber Band 2 beschäftigt sich mehr in der Realität und der Täterjagd 🙂
      Und der Teil in Barcelona ist echt klasse! 😉

      Liebe Grüße

      Steffi

  8. Ich freue mich schon sooo sehr auf Band 2, ich mochte den ersten ja schon total <3. Auch wenn es ja leider danach aussieht, dass wir als Leser immer noch nicht hinter die Identität des Mörders kommen^^ womit ich allerdings auch gerechnet habe.

    Unglaublich tolle Rezension Süße <3, würde am Liebsten sofort mit Lesen beginnen 🙂

    viele Küsse, Ally

    • Nach dem Ende von Band 1 war mir auch klar, dass man den erst GAAAAANZ am Ende herausfinden wird – sonst macht es ja auch keinen Sinn 🙂
      Aber die Suche nach ihm ist allein so spannend und genial, da störte mich das nicht einmal mehr 🙂

      noch mehr Küsschen zurück <3

      Steffi

    • Das stimmt, mich stört es auch nicht, wenn wir schon wüssten wer der Mörder ist, wäre das ganze ja nur noch halb so spannend. Das Finale wird dann bestimmt grandios.

      noch mal mehr Küsschen zurück <3

  9. Deine Rezi macht mich jetzt total neugierig und ich bin mir sicher, dass ich auch begeistert sein werde 🙂 Freu mich schon, wenn ich es lesen kann!

  10. Endlich habe ich auch meine Rezi draußen. 🙂
    Mir hat der zweite Teil besser gefallen, als der erste. Für mich einfach spannender.
    Du hast das in deinem Urteil richtig gut zusammengefasst. Auch all das habe ich als positiv bewertet. 🙂
    Jetzt muss gaaaaaanz schnell der Abschluss her.

    Liebste Grüße und einen schönen Abend noch!
    SaCre

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here