♀ Dein göttliches Herz entflammt (Kelly Keaton) [Rezension]

 

Das Land der Verdammten liegt direkt
hinter dem Damm. Früher hieß die Stadt New Orleans, seit dem Unglück, den
Hurrikans, nennt man sie New2. Die Stadt befindet sich im Privatbesitz der
Novem, neun „alten“ Familien.
Den Gerüchten zufolge geschieht in
New2 allerhand Mysteriöses, es ist scheinbar die „Heimat des Übernatürlichen“.
Aristanae, kurz Ari, macht sich auf
die Suche nach ihrer leiblichen Mutter, von der sie früh weggegeben wurde. In
einem psychologischen Institut findet sie eine Spur. Direkt, nachdem ihre
Mutter sie verlassen hatte, kam sie hierher, litt unter Wahnvorstellungen von
Schlangen im Kopf. Einen Tag vor ihrem 21. Geburtstag hat sie sich das Leben
genommen.
Ihre persönlichen Habseligkeiten enthalten einen Brief, der an Ari adressiert
ist. Ihre Mutter bittet sie darin nicht nur um Verzeihung, sondern warnt sie,
sofort wegzulaufen! Kurz darauf wird sie von einer dunklen Gestalt angegriffen.
Dank ihrer Vorgeschichte gelingt es ihr, sich zu verteidigen und die Leiche des
Unbekannten verschwindet spurlos.
Ari beschließt, trotz der Warnung weiter zu forschen und die Grenze nach New2
zu überschreiten. Zurückzukehren an ihren Geburtstort, um mehr über ihre Eltern
zu erfahren. Doch dort begegnet sie nicht nur den kuriosesten Gestalten …
sondern auch Sebastian, der ihr nach anfänglichen Startschwierigkeiten bei der
Suche nach Antworten helfen will. Diese werfen jedoch immer weitere Fragen auf
und Aris Weltbild gerät ins Wanken…

 

 

Puh, ich weiß gar nicht, wo ich
anfangen soll… Alleine die Inhaltsangabe fiel mir sehr schwer, weil das Buch
trotz seiner wenigen Seiten so dermaßen viel Inhalt hat, bzw. die Welt so
komplex ist.
Anfangs hatte ich Probleme
hineinzufinden. Der Einstieg, in dem Ari die ersten Dinge über ihre Mutter
herausfindet, war noch ganz „normal“ und spielt in unserer Welt. Dann,
plötzlich, geht es ins alte New Orleans, das nach den verheerenden Hurrikans
von neun alten Familien aufgekauft wurde und nun in deren Privatbesitz ist. Die
Hauptgeschichte spielt also in dieser fiktiven Stadt New2, die allerhand zu
bieten hat. Dies mussten die Protagonistin Ari und ich aber erst Seite für
Seite herausfinden.
So wechselten meine Gefühle beim Lesen
von Verwirrung, zu Begeisterung, teils zu Überforderung. In „Dein göttliches
Herz entflammt“ gibt es entgegen meiner Erwartungen nicht nur Götter, deren
Nachkommen oder eine göttliche Verbindung irgendeiner Art.
Nein, es gibt Hexen, Vampire,
Gestaltwandler, Voodoo-Priester und noch mehr!
Auch die Protagonistin Ari fühlte sich nie in ihrem Leben „normal“. Ihre
türkisblauen Augen fallen im Vergleich zu ihrem unsagbar schönen, mondweißen
Haar kaum auf. Haare, die alle in Verzückung versetzen, Haare, die trotz
jeglicher Zerstörung bereits nach wenigen Tagen wieder so ewig lang und schön
sind wie zuvor. So ist es nicht verwunderlich, dass Ari Antworten möchte. Sie
erzählt ihre Geschichte in Ich-Perspektive/Vergangenheit, so entstand direkt
nach dem Einstieg eine Verbindung zu ihr, die sich leider nicht immer halten
konnte. Manchmal war die Distanz zu ihr für mich zu groß, um ihre Gefühle zu
spüren. Ari ist stark, kühl und aufgrund ihrer Vergangenheit in diversen
Pflegefamilien, die sie mies behandelt haben, oftmals etwas gefühlskalt.
Bindungen verletzen, so ihr Motto. Doch als sie auf den mysteriösen Sebastian
trifft, scheinen ihre Vorsätze wie weggeblasen.
Sebastian mit den grauen Augen… Mit
einem so intensiven Blick, als könne er in sie hineinsehen. Sebastian, der nicht
abweisender hätte sein können. Er birgt ein Geheimnis. Er ist anders, genau wie
Ari. Dieses Merkmal scheint die beiden zu verbinden. Die Beziehung der beiden
entwickelt sich, aber es gibt zahlreiche Hürden zu überwinden. Die Romanze
nimmt so keine dominierende Rolle ein, sondern passt sich der Stimmung und der
Atmosphäre des Buches sehr gut an.
Mein Lieblingscharakter des Buches war
die Doué Violet. Das Mädchen mit den ausgeprägten Fangzähnen, das kaum spricht,
kommt und geht, wann sie will. Violet hat eine ganz besondere Beziehung zu
Reptilien und zu Masken. Ihr Verhalten und die Beschreibungen von ihr zwingen
den Leser, sie zu lieben.
Der Weltenentwurf von Frau Keaton hat
mich begeistert und wirklich überrascht. Sie drückte dem Hurrikan „Katrina“
ihren eigenen Stempel auf und entwickelte daraus die fiktive Stadt New2, mit
ihrem ganz eigenen Charme. Auch wenn der kurze und knappe Stil der Autorin
recht wenige ausführliche Beschreibungen vorsieht, konnte ich mir doch alles sehr
gut vorstellen. Sie entführte mich in die Zeit eines sehr ausgedehnten „Mardi
Gras“, einer Zeit voller überschwänglicher Partys mit zahlreichen Umzügen und
einer ausgelassenen Stadt, in der die übernatürlichen Charaktere eine Heimat
gefunden haben.
Im starken Kontrast zu der allgemeinen
Stimmung stehen die Gefahren, die insbesondere Ari betreffen. Mehr verrate ich
aber an dieser Stelle nicht.
Die Spannung setzt die Autorin von Beginn an sehr hoch, schafft es dennoch den
Spannungsbogen zu halten und gleichzeitig nicht zu überspannen. Dies macht „Dein
göttliches Herz entflammt“ zu einem wahren Pageturner. Kurze Sätze, eine etwas
kühle Atmosphäre und der leichte Schreibstil lassen die Seiten nur so
dahinfliegen. Der obligatorische Showdown brachte Antworten, war mitreißend und
lässt anschließend die Spannung in Neugierde auf den Folgeband übergehen. Somit
war ich am Ende zufrieden und konnte mich entspannen.

 

 

Gemeinsam machte ich mich mit Ari auf
die Suche nach Antworten – und bekam mehr als ich jemals gedacht hätte! Kelly
Keatons Trilogieauftakt „Dein göttliches Herz entflammt“ hat alles, was das
Fantasy-Herz höher schlagen lässt. Als Kritikpunkt kann man nur aufführen, dass
mich dieses Alles teilweise verwirrt hat.
Spannung, Romantik, unendlich viel Übernatürliches
und tolle Charaktere in einem fiktiven New Orleans. Dazu Überraschungen und
unvorhergesehene Wendungen, ein Kampf gegen uralte Mächte… Was will das Fantasy-Herz
mehr? Von mir gibt es knappe 4 Bücher und ich freue mich auf die Fortsetzung!
Ein Muss für Fans des Übernatürlichen,
die gegen eine Fülle davon nichts einzuwenden haben und sich gerne in fiktive
Welten hineinlesen.

 

1. Dein göttliches Herz entflammt
2. Dein göttliches Herz versteinert
(Erscheinungstermin Juni 2013)
3. engl. Titel: The Wicked Within 
(Erscheinungstermin voraussichtlich September 2013)

25 KOMMENTARE

  1. Wenn ich jetzt allein von deiner Rezi ausgehen, könnte "Dein göttliches Herz" definitiv etwas für mich sein 🙂 Das Cover jedenfalls finde ich schon mal wunderschön♥

    Lg Rina

  2. Wie schaffst du das nur so viel zu lesen und vor allem auch noch alles zu rezensieren?!
    Das Buch klingt interessant, aber so viel Inhalt in so wenig Seiten? Das Cover und der Titel gefallen mir leider auch gar nicht. Aber verfallene Städte, Götter, Hexen, Vampire, … klingt schon seeehr gut 😉
    Ist das auch ne Art Dystopie?
    LG, Anja

    • "dystopische Ansätze" vielleicht innerhalb der Grenzen von New2, dass die Novem das Sagen haben. Aber eigentlich eher nicht. Der "normale" Regierung war froh, dass sie mit den Geldern, die aus dem Verkauf des überschwemmten Landes geworden ist, denjenigen helfen konnten, die evakuiert werden mussten.
      Also eigentlich alles beim Alten… Es ist daher wohl eher "normale" Urban Fantasy (man erzählt sich ja schon Geschichten, aber keiner glaubt sie wirklich – bis man es sieht) 🙂

      Ich hatte die letzten drei Bücher immer so wenig Seiten – von daher gehen sie auch ruckzuck zu lesen. Bei "Getrieben" ist das schon ein bisschen anders 🙂

      glg
      Steffi

    • Ja vielleicht kommt es mir so vor, weil du in den letzten Tagen "kurze" Bücher gelesen hast und ich gerade Elfenmagie von Sabrina Qunaj lese (976 Seiten).
      Die ersten 500 Seiten hab ich schon^^
      Liebe Grüße, Anja

    • Ja, ich mag das auch nicht, aber es liest sich echt gut. Also Schriftgröße ist in Ordnung und bis jetzt ist die Spannung eigentlich noch nicht abgeflaut. Das gibt Pluspunkte 😉

    • Bei mir subt seit Ewigkeiten "Die Seelen der Nacht". Im Hintergrund immer die Befürchtung, es könnte mir nicht gefallen und dann müsste ich mich durch so viele Seiten quälen :'(

      Da ist irgendeine Schranke in meinen Gehirn 🙁

    • Du kannst ja auch die ersten 400 Seiten lesen (eine normale Buchlänge), und dann ein anderes, kurzes Buch. Und dann erst die letzten 400 Seiten. Vielleicht kommt es dir dann nicht so viel vor?!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here