♀ Ashes 1 – Brennendes Herz (Ilsa J. Bick) [Rezension]

„Ich sage euch, die Vergangenheit ist ein Eimer voll Asche. – Carl Sandburg“ (S. 5)

 

Die 17-jähige Alex(andra) ist Waise, lebt bei ihrer Tante und ist sehr krank. Sie hat einen großen Gehirntumor, der sie bereits den Geruch- und Geschmacksinn kostete. Alex ist nicht gewillt, weitere erfolglose Therapien über sich ergehen zu lassen. Deshalb haut sie von zuhause ab und flüchtet ein letztes Mal in die Wälder, genauer gesagt, in das Naturreservat Waucamaw. Dort trifft sie auf den alten Jack, seine Enkelin Ellie und deren Hund Mina.
Mina spürt es zuerst. Dann durchzuckt auch alle anderen der Schmerz, der wie ein Laserstrahl sengend durchs Gehirn fährt. Jack ist sofort tot. Das Etwas hatte seinen Herzschrittmacher zerstört wie alle anderen elektronischen Geräte.
Alex macht sich gemeinsam mit Ellie auf den Weg, raus aus dem Wald. Sie stoßen auf Jugendliche, die auf abscheuliche Art und Weise mordeten, als seien sie in wahre Bestien verwandelt worden.
Und sie sind nicht die Einzigen, die sich verändert haben…
Zum Glück taucht Tom in letzter Sekunde auf, um das Schlimmste zu verhindern.

 

Ich wusste nicht so recht, was mich bei dem Buch erwartet, denn irgendwie war der Klappentext doch sehr aussagelos. Als ich begonnen habe, zu lesen, war ich bereits an den ersten Seiten gebannt und konnte mich nicht mehr losreißen. Ich saugte die Buchstaben in mich auf und dank den gut gezeichneten Protagonisten fieberte ich quasi mit.
Die Hauptprotagonistin Alex ist abgestumpft, hat schon öfter an Selbstmord gedacht, hatte aber Angst, es nicht zu Ende zu bringen.
Nach dem „Blitz“ kann Alex plötzlich wieder riechen und schmecken. Und nicht nur das – Sie kann Angst und Gefahr wittern. Verwandelt sie sich ebenfalls in eine der Bestien?
Alex war anfangs mehr als genervt von Ellie, diesem selbstsüchtigen, rachsüchtigen, übellaunigen und unverschämten Kind. Doch Alex erkennt immer mehr die Ähnlichkeit zwischen ihnen beiden und ihr Beschützerinstinkt erwacht.
Alex erzählt Tom nichts von dem Tumor, aus Angst, er könne sich ihr gegenüber anders verhalten, doch ihr Geheimnis wird in Rule gelüftet. Dort beginnt ein anderer Alptraum und der Grundstein für die Fortsetzung ist gelegt. Alex macht in Rule die für mich interessanteste Wandlung durch, aber was genau, werde ich nicht verraten. Aber es beeinflusst meine Meinung zum Lesen der Fortsetzung maßgeblich. Ihre grausame Erkenntnis am Ende des Buches verhärteten diesen Entschluss.
Ein weiterer Charakter der Geschichte war Ellie, die mich mit ihren Schmoll- und Zickanfällen amüsiert hat. Ihre Mutter ist verschwunden, ihr Vater im Krieg gefallen. Nachdem ihre Großmutter ebenfalls gestorben ist, hatte sie nur noch ihren Großvater Jack. Sie gibt ihm die Schuld an allem, um ihre Wut aus sich herauszubekommen. Im Nachhinein bereut sie es, wie sie ihn behandelt hat. Ellie wird stärker und selbstbewusster, nicht nur wegen Tom.
Tom ist auf Heimaturlaub von Afghanistan und der einzige Überlebende aus seiner Camping-Truppe. Er rettet Alex und Ellie vor seinem Kumpel Jim, der ebenfalls zu einer Bestie geworden ist. Tom stellt die ersten Vermutungen zur Ursache an. Er ist Ellie gegenüber sehr fürsorglich und rührend. Doch er hat ein Geheimnis: Welche Alpträume bringen ihn um den Schlaf?
Der Schreibstil ist sehr flüssig und kurzweilig. Verbunden mit der andauernd vorhandenen Spannung entsteht ein Lesesog, aus dem es kein Entrinnen gibt. Eine dritte Person erzählt die Geschichte aus Alex‘ Perspektive. Aber Vorsicht: Die oft brutalen und blutigen Szenen ums nackte Überleben sind nichts für Zartbesaitete.
Frau Bick hatte großartige Ideen toll umgesetzt, besonders gefallen hat mir der tierische Instinkt von Alex und die Düfte, die sie wahrnimmt. Auch war wunderbar beschrieben, wie Alex Erinnerungen gemeinsam mit dem Geruchssinn verlor.
Die Begründung, warum nicht alle der Bestie unterliegen, war einigermaßen gut nachvollziehbar, doch selbst die Protagonisten konnten nur Vermutungen anstellen.
Die Spannung ist vom ersten Moment an vorhanden. Ein kleines Zwischentief im letzten Drittel muss überwunden werden, um zum neuen Spannungsbogen zu gelangen – der über die letzte Seite herausreicht und so den Leser böse sitzen lässt.
Es bleiben Handlungsstränge und Fragen bewusst offen, die hoffentlich in der Fortsetzung oder im dritten Teil der Serie weiter thematisiert werden.

 

Ich war gebannt, gefesselt, fieberte und kämpfte ums nackte Überleben, bis ich zusammen mit Alex im dystopischen Rule landete – Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen inbegriffen.
Bis auf kleinere Mängel habe ich an „Ashes“ nichts auszusetzen und vergebe daher 5/5 Bücher.
Ein Must-Read für Fans von End-of-Days-Lektüre und Dystopien, die spannend unterhalten und mitgerissen werden wollen.

 

1. Ashes – Brennendes Herz
2. Ashes – Tödliche Schatten
(Erscheinungstermin August 2012)
3. ???
(englischer Titel oder Erscheinungstermin noch nicht bekannt)

33 KOMMENTARE

  1. Ich hab's geliebt. Ich liebe es noch immer. Und Band 2 bekomm ich auch direkt anch erscheinen *____* Schöne Rezi, nur achte mal drauf: du beginnst bei Alex Beschreibung fast jeden Satz mit "Alex…" – ist nicht elementar, liest sich nur nicht so toll 😛

  2. Wirklich sehr tolle Rezi *_*
    Ich war genauso begeister von dem Buch wie du. Ich habe es nicht mehr aus der Hand legen können und war einfach nur gebannt.
    Ich kann dir da nur zustimmen <3
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Lohnt sich definitiv! Aber warte lieber, bis du beide am Stück lesen kannst (aber wer weiß, wie fies der zweite Band endet 🙁
      Lg

      Steffi

      Werde mir gleich deinen Post anschauen… 😉

  3. Ach,ich liebe Ashes ! 🙂 Ich könnte sogar sagen, dass es mein Lieblingsbuch ist!
    Schöne Rezi, ich stimme mit dir in allen Punkten zu.
    Der Cliffhanger war so unverschämt und fies nervenaufreibend, dass ich nach dem Lesen nur dasitzen und mir ausmalen konnte, was denn jetzt passiert!
    Unbedingt lesen Leute 🙂

    Karo

  4. Ich LIEBE dieses Buch so! *-* Was hab ich dir gesagt? 😀 Jetzt nur noch ein bisschen warten und dann geht es ENDLICH mit Band 2 weiter. :)))))) <3

    Tolle Rezension!

    LG
    Lydia

  5. O my, ich glaube, ich lese das noch einmal vor Erscheinung des Folgebandes ♥.♥ Hab das ja schon irgendwann letztes Jahr gelesen >.< Das Warten ist echt hart..

    Und Deine Rezension lässt mich nur noch sehnlicher wünschen, dass schon der 20. August ist. :') Super!

    Alles Liebe,
    Caro

  6. Tolle Rezi!
    Sie hat mich echt überzeugt…. Ich MUSS das Buch unbedingt lesen!
    Bei Egmont INK bei Facebook gibt es ein Gewinnspiel, wo man Ashes gewinnen kann, mann muss da nur eine Rezi zu Ashes von einem anderen Blogger Posten, die einem sehr gut gefallen hat und man dadurch das Buch unbedingt lesen möchte. Da mir deine Rezi so gut gefallen hat, habe ich sie dort gepostet. Mit ein bisschen Glück gewinnen wir beide ein Exemplar! *daumendrück* http://www.facebook.com/#!/EGMONTINK
    Liebe Grüße Nina
    http://ninasbuecher.blogspot.de/

  7. Die Rezension hat mich überzeugt. Ashes – Brennendes Herz kommt auf meine "Möglichst-bald-lesen-Liste" ! Ich schleiche schon längere Zeit um dieses Buch und konnte mich einfach nie entscheiden, ob ich es mir kaufen soll oder nicht (also wenn ich mal wieder Geld haben sollte…..). Danke, dass ihr mir die Entscheidung erleichtert habt :-p

    Liebe Grüße

    Daria
    Mein Blog 🙂

    • Mir ging es hier wie vielen, vielen anderen 🙂
      Aaaaber: Du hast ja nur die Rezi zu Teil 1 gelesen (verständlicherweise) und daher muss ich vorwarnen: Die weiteren Bände werden schockierend brutal und detailliert grausam. Also wenn du diesbezüglich zart besaitet bist, fang lieber nicht an – weil weiterlesen wirst du definitiv wollen!

      lg
      Steffi

  8. Ich nehme dann auch mal an eurem Gewinnspiel teil 🙂
    Ashes – Brennendes Herz ist mein Wunschbuch, weil ich schon lange kein Buch mehr in dieser Richtung gelesen habe und mich eure Rezension vollkommen überzeugt hat. Außerdem steht das Buch schon ewig auf meiner Wunschliste und ich komme nie dazu, es mir anzuschaffen.
    Und ich liebe unvorhersehbare Wendungen, wo ich mir danach die Haare raufen kann 😀

    Liebe Grüße
    Sophia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here